Ribéry, Messi, Ronaldo? Weltfußballer: Wen Philipp Lahm gewählt haben soll

Der goldene Ball wird zwar erst am 13. Januar 2014 vergeben, doch die Abstimmung für den Weltfußballer ist gelaufen. Und Sport Bild will wissen, auf wen dabei die Wahl von Bayern-Kapitän Philipp Lahm gefallen ist.

 

München - Bis zum 30. November konnten die Trainer und Kapitäne der Nationalmannschaften sowie ausgwählte Journalisten darüber abstimmen, wer Weltfußballer des Jahres werden soll. DFB-Trainer Jogi Löw verzichtete wegen eines Interessenskonflikts auf eine Stimmabgabe. Nicht so offenbar Bayern-Kapitän Philipp Lahm, der ebenso auf der Shortlist steht wie seine Kollegen beim FC Bayern München, nämlich Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Thomas Müller, Arjen Robben und Franck Ribéry.

Wie die "Sport Bild" berichtet soll Lahm seinen Teamkollegen Franck Ribéry an die Position eins seiner Wahl gesetzt haben - vor Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Lionel Messi (FC Barcelona).

 

5 Kommentare