Rekordeinschaltquote Dschungelcamp: Acht Millionen Zuschauer im TV

Das Dschungelcamp erreicht 2014 eine Rekordeinschaltquote im TV. Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Das Dschungelcamp 2014 feiert eine Rekordquote im TV. Noch nie erfreuen sich die Zuschauer an Spinnen, Kakerlaken und Promigefechten im australischen Urwald so wie in diesem Jahr.

 

Berlin - Dschungelcamp-Fieber: Die RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ haben am Freitagabend 8,02 Millionen Zuschauer gesehen. Das entspricht einem Marktanteil von 26,9 Prozent. In der ab 21.15 Uhr ausgestrahlten Sendung hatten die Zuschauer Komikerin Tanja Schumann per Telefonabstimmung aus dem Camp geworfen. Die diesjährige Ausgabe sei bisher die erfolgreichste Staffel seit der Deutschland-Premiere 2004, teilte RTL am Samstag mit.

Der Kölner Privatsender erreichte zuvor ab 20.15 Uhr mit der Quizshow „Wer wird Millionär?“ 5,92 Millionen Zuschauer (18,4 Prozent). Die ARD kam mit der Tragikkomödie „Almuth und Rita“ auf 5,38 Millionen (16,4 Prozent), das ZDF mit der Krimiserie „Der Staatsanwalt“ auf 4,51 Millionen (13,9 Prozent). Die Science-Fiction-Saga „Episode VI – die Rückkehr der Jedi-Ritter“ auf ProSieben verfolgten 2,01 Millionen Zuschauer (6,5 Prozent), die Vox-Krimiserie „CSI: NY“ 1,42 Millionen (4,4 Prozent) und die US-Serie „Castle“ auf Kabel eins 1,37 Millionen (4,3 Prozent).

Sat.1 kam mit der Komödie „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ – Ersatz für die gefloppte „Millionärswahl“ – auf 1,26 Millionen (4,0 Prozent). Auf Science Fiction setzte RTL II mit „Waterworld“: 1,02 Millionen sahen das Abenteuer mit Kevin Costner (3,3 Prozent).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading