Pressekonferenz vor Fürth-Spiel Liveticker zum Nachlesen: Wie will Fröhling mit 1860 die Kurve kriegen?

Torsten Fröhling spricht in der Pressekonferenz über die nächste Aufgabe in Fürth. Die PK gibt's hier im AZ-Liveticker! Foto: sampics/Augenklick/AZ

Vor dem Spiel gegen Greuther Fürth stand 1860-Coach Torsten Fröhling Rede und Antwort. Auch Kai Bülow stellte sich den Medienvertretern. Der AZ-Liveticker von der PK zum Nachlesen.

 

12:10 Uhr: Herzlich willkommen zur Spieltagspressekonferenz des TSV 1860. Heute stehen uns Trainer Torsten Fröhling und Verteidiger Kai Bülow über das Auswärts-Spiel gegen Greuther Fürth Rede und Antwort. -

12:23 Uhr: Im bayerischen Derby (Freitag 18.30 Uhr) treffen die Löwen (Platz 15) auf den direkten Tabellennachbarn SpVgg Greuther Fürth (Platz 14). Wie will Torsten Fröhling den nächsten Schritt im Abstiegs-Vierkampf und vor allem das Sturm-Problem im Löwen-Kader angehen? Zwar sind die verletzten Stürmer Marius Wolf und Fejsal Mulic wieder ins Training eingestiegen, zumindest Mulic ist für die Partie in Fürth aber noch keine echte Option. Fröhling überraschte am Mittwoch bereits mit einem Kader-Versprechen an den Spanier Rodri. Es wird spannend. Die PK beginnt um 13 Uhr, unser Reporter meldet sich kurz vor Beginn live aus dem Pressestüberl an der Grünwalder. Bis gleich! -

12:55 Uhr: Servus aus dem Pressestüberl! Wir warten auf die Protagonisten und können Ihnen derweil noch mit auf den Weg geben, dass Stephan Schreck bei Fürth wegen einer Gelb-Rot-Sperre fehlen wird. Bei den Löwen hingegen gibt es keine gesperrten Spieler. Dagegen zahlreiche Verletzte: Okotie und Hain fallen aus, auch für Bedia und Mulic kommt ein Einsatz noch zu früh. Ob Wolf wieder fit sein wird, dürfte uns Trainer Fröhling gleich verraten. -

13:00 Uhr: Die PK geht los. -

13:01 Uhr: Fröhling: "Wir fahren einem angespannten, aber positiven Gefühl nach Fürth. Ich habe dort mit meiner U21 in dieser Saison gewonnen. Das ist gut. Jetzt geht es gegen Fürth für uns um Punkte, die wir holen wollen und müssen." -

13:01 Uhr: Bülow: "Logischerweise sind wir mit dem Ergebnis gegen Sandhausen nicht zufrieden. Das wollen wir jetzt besser machen. Wir wissen, wie geil es ist, ein Derby gegen Fürth zu gewinnen." -

13:03 Uhr: Fröhling zur Personalsituation: "Die Personalsituation hat sich schon wieder etwas verändert. Bei Fejsal Mulic war es wohl falscher Ehrgeiz, seine Verletzung ist wieder aufgebrochen. Marius Wolf hat problemfrei mittrainiert, als sei nichts gewesen. Er wird auf jeden Fall mit dabei sein." -

Lesen Sie hier: Vorsicht Löwen - Büskens will "Frust abbauen"

13:04 Uhr: Fröhling: "Mich interessiert die Diskussion um die 3. Liga überhaupt nicht. Wir haben einen Job zu erfüllen. Nichts anderes. Alles andere beschäftigt mich überhaupt nicht." -

13:05 Uhr: Fröhling: "Es ist ein Derby. Die sind auch noch lange nicht raus, sonst hätten sie nicht den Trainerwechsel vollzogen. Abstiegskampf und Derby ist beißen und kratzen, die Leidenschaft ist Grundvoraussetzung, sonst müssen wir gar nicht Fußball spielen. Jetzt müssen wir Qualität und Mut reinbringen, um erfolgreich zu sein." -

13:06 Uhr: Fröhling: "Allein durch die Personalsituation wird es Veränderungen geben. Es war eine kurze Trainingswoche. Mir fehlen Testspiele, da müssen wir von Situation zu Situation entscheiden. Da wird es ein, zwei Veränderungen geben." -

13:06 Uhr: Bülow: "Es darf für uns keinen Unterschied sein, ob wir daheim oder auswärts spielen." -

13:09 Uhr: Bülow: "Ich habe die letzten vier Spiele von Beginn an gespielt. Ich fühle mich auf beiden Positionen (Innenverteidigung, defensives Mittelfeld) wohl. Ich habe keine Stammposition." -

13:10 Uhr: Bülow: "Es ist definitiv die schwerste Saison, seit ich bei 1860 bin." -

13:13 Uhr: Fröhling: "So sicher ist Fürth aktuell auch nicht. Sie haben eine körperlich große Mannschaft, das sieht man an den Standards. Eine körperlich betonte Mannschaft, die einfach spielt, aber auf Ballbesitz aus ist. Die wollen kein Spiel zerstören, sondern spielerisch Lösungen finden. Darauf freue ich mich." -

13:16 Uhr: Fröhling: "Wir werden morgen sicher körperlich nicht größer sein als Fürth." -

13:17 Uhr: Fröhling: "In unserer Situation nehmen wir positionsbedingt Spieler mit. Rodri ist noch nicht bei 100 Prozent, das geht auch nach seiner langen Pause gar nicht. Trotzdem wird er positionsbedingt dabei sein. Er wird vielleicht spielen, wenn es gut läuft, wird er aber wohl nicht spielen. Wir nehmen ihn aber mit, um ihn 20 oder 25 Minuten spielen zu lassen." -

13:20 Uhr: Das war's von der Pressekonferenz. Fröhling und Bülow verabschieden sich. Wir uns auch. Einen schönen Tag noch von der Grünwalder Straße! -

 

8 Kommentare