PK-Liveticker zum Nachlesen Kovac über Robbéry: "Positiv besessen"

Kam von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern: Trainer Niko Kovac. Foto: firo/Augenklick

Der Einstieg in die Champions-League-Saison ist geglückt, die Bundesliga wartet: Vor dem Auftritt des FC Bayern beim FC Schalke 04 hat sich Trainer Niko Kovac den Fragen der Medienvertreter gestellt. Die Spieltags-PK im Liveticker zum Nachlesen. 

 

München - Trainer Niko Kovac war nach seinem siegreichen Debüt und dem nächsten Startsieg der Münchner glücklich. "Die Serie ist toll, 2002 war ich ja auch noch Spieler hier. Das ist eben der FC Bayern München, der eine immens hohe Qualität besitzt und die Spiele dann auch gewinnt", sagte der Kroate. Ihm glückt aktuell einfach alles: Sechs Pflichtspiele, sechs Siege – und jetzt auch noch der Coup mit Renato Sanches beim 2:0 in Lissabon. "Da hat der Trainer ein gutes Näschen bewiesen", bemerkte Kapitän Manuel Neuer anerkennend. 

Am Samstag (18.30 Uhr live auf Sky und im AZ-Liveticker) zählt das alles nicht mehr, dann geht's von Neuem los. Und diesmal könnte mit Leon Goretzka ein anderer Bayern-Spieler in den Fokus rücken – denn dann kehrt der deutsche Nationalspieler mit den Münchnern erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurück. Nach Gelsenkirchen, zum FC Schalke 04. 

Trainer Niko Kovac hat bereits durchblicken lassen, dass er den 23-Jährigen für einen Einsatz von Beginn an vorsieht. Wen er sonst noch so für den vierten Bundesliga-Spieltag auf dem Zettel hat, sagt er womöglich am Freitag um 12 Uhr in der Pressekonferenz zur Auswärtspartie der Bayern. Hier gibt's die PK im Liveticker.

12.24 Uhr: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, das war's für heute mit unserem Liveticker. Morgen sind wir dann wieder in alter Frische für Sie da, wenn der FC Bayern auf Schalke seinen Dreier einfahren will.

12.23 Uhr: Darf die Mannschaft nach einem Sieg auf Schalke auf die Wiesn? Kovac: "Na ja, schaun wir mal. Wir spielen ja schon am Dienstag wieder. Aber wir werden auf jeden Fall eine Gelegenheit finden, die fünfte Jahreszeit hier in Bayern zu feiern." 

12.20 Uhr: Zu Ballbesitzfußball - "Wir wollen natürlich so lange wie möglich den Ball haben, es gibt aber immer noch einen Gegner. Benfica hat das sehr gut gemacht." Zu Joshua Kimmich - "Wir müssen mit den Kräften haushalten, da muss man mal das eine oder andere Mal parken. Wir haben nur zwei Außenverteidiger."

12.19 Uhr: Zu Ribéry und Robben - "Naturtalent und Arbeitstalent miteinander vereint bei beiden. Die beiden wollen immer gewinnen. Und sind fit, sehr fit. Das dient natürlich der Prävention. Sie sind in positiver Weise besessen."

12.18 Uhr: Nochmal zu Goretzka - "Er wird nicht overpacen, er wird das gut hinkriegen. In der Einfachheit liegt die Größe." Tipps von Goretzka zu Schalke? "Wir reden viel miteinander."

12.17 Uhr: Über James Rodríguez - "Ein toller Fußballer, nach vorne hin kann er eh alles. Defensiv hat er es gegen Benfica auch sehr gut gemacht. Ich mag alle meine Spieler, aber man kann leider nur elf aufstellen. Vielleicht können wir ja eine Sonderregelung für uns machen. Wenn wir den Ball haben, müssen wir kreativ sein. Wenn du hinten kein Tor kassierst, reicht vorne eins. Du kannst nur kreativ sein, wenn du den Ball hast."

12.16 Uhr: Über die Weltfußballer-Wahl - "Meine Stimme würde Luka Modric bekommen."

12.16 Uhr: Zu Sebastian Rudy - "Das Verhältnis ist trotz des Abgangs sehr gut. Er ist ein ganz toller Junge, der morgen für Schalke alles geben wird." Von Hass sei da keine Spur, "wir werden uns gegen ihn stemmen".

12.14 Uhr: Auf Schalke erwartet er "ein intensives Spiel". Und: "Wenn wir unser Maximum erreichen, können wir das Spiel gewinnen, ansonsten wird es schwierig. Schalke hat mit dem Punkt gegen Porto Selbstvertrauen gesammelt nach dem schwachen Start. Das Publikum wird der Elf den Rücken stärken."

12.12 Uhr: "Bei uns gibt es keine zweite Reihe, das sind alles Topleute. Was mir hier so gefällt, jeder einzelne Pass soll ankommen - oder beim Kleinfeldspiel, wenn jeder gewinnen will." Er sei beeindruckt, dass die Spieler auf der bank genauso motiviert sind wie die Spieler, die von Anfang an auflaufen.

12.11 Uhr: Über die Lobeshymnen zu seinem Start - "Ich lese nichts. Ich denke auch nicht darüber nach, ob wir mal Spiele verlieren. Ich bin derselbe Mensch, der ich in Frankfurt war. Aber jetzt beim FC Bayern werde ich ganz anders wahrgenommen. Das ist so."

12.09 Uhr: Über Renato Sanches - "Mal gucken, wie wir es morgen machen. Auch Renato wird in den nächsten Wochen seine Einsätze bekommen. Lasse mir jetzt nicht in die Karten schauen." Über Sandro Wagner, der bisher noch nicht in der Bundesliga gespielt hat: "Er ist ein super Typ, und er arbeitet sehr gut." Auch Wagner werde seine Chance bekommen.

12.08 Uhr: Über Fans - "Verbalattacken und schlimme Banderolen sollten wir zuhause lassen! Es gibt so viel Schlimmes auf der Welt!"

12.06 Uhr: Kovac wünscht sich für Goretzka einen freundlichen Empfang. Er habe viel geleistet für den Klub. "Und Leon ist stark im Kopf", es werde ihn nicht belasten. Kovac: "Er will es dem Verein, den Zuschauern zeigen, er will es uns zeigen, und sich selbst. Warum soll man sich da nicht freuen? Ist doch schön!"

12.05 Uhr: Nachfrage zum Thema Rotation - "Viele denken, dass der Trainer am Spielfeldrand steht und sich wie jeder Zuschauer das Spiel anschaut. Wir ... der ganze Stuff ... müssen immer weiterdenken, die Rotation im Blick behalten. Wir müssen die Balance finden. Jeder einzelne Spieler will es nicht wahrhaben, dass er gerade müde ist. Der Erfolg gibt uns recht. Jeder wird seine Einsätze bekommen.

12.04 Uhr: Zu Leon Goretzka - "Er macht das bisher richtig gut. Er wird sich auf Schalke sicher nicht beeinflussen lassen."

12.03 Uhr: "Champions League ist vorbei, gegen Schalke wollen wir da weitermachen, wo wir gegen Leverkusen aufgehört haben. Denke nicht, dass ich den Jungs da zusätzlichen Druck geben muss. Die Jungs wissen, um was es geht."

12.02 Uhr: Alle sind wohlauf, sagt Kovac. In einer Stunde steht das Abschlusstraining an.

Die PK läuft...

11.59 Uhr: Auch für Ex-Schalker Manuel Neuer ist das Spiel ein besonderes - ausgerechnet auf Schalke, bei seinem Ex-Klub, bestreitet der Nationaltorhüter sein 350. Bundesliga-Spiel.

11.58 Uhr: Leon Goretzka spielte von 2013 bis 2017 für die Königsblauen. Er brennt sicher ganz besonders auf einen Einsatz in der Anfangsformation des deutschen Rekordmeisters...

11.54 Uhr: Wir sind sehr gespannt, ob uns Kovac heute schon an seinen Personal- und Rotationsplänen teilhaben lässt. Interessant ist da zum Beispiel die Frage, ob Thomas Müller diesmal wieder in der Startelf steht, nachdem er beim Champions-League-Auftakt in Lissabon zunächst Bankdrücker gewesen war.  

11.52 Uhr: Herzlich willkommen zum AZ-Liveticker! Wir melden uns gleich mit der Spieltags-PK vor der Partie des FC Bayern beim FC Schalke 04. Niko Kovac steht ab 12 Uhr Rede und Antwort.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading