Politik Jens Böhrnsen: Er übernimmt Köhlers Aufgaben

Jens Böhrnsen (r.) übernimmt jetzt die Aufgaben von Horst Köhler (Archivbild) Foto: dpa

BREMEN - Er leitet jetzt kommissarisch die Amtsgeschäfte des Bundespräsidenten: Jens Böhrnsen. Aber wer ist dieser SPD-Politiker und Bürgermeister von Bremen? Ein kurzes Porträt.

 

Nach dem Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhlerhat Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) am Montag kommissarischdessen Amtsgeschäfte übernommen. Maximal 30 Tage wird er in derFunktion tätig sein, da bis dahin die Bundesversammlung zur Neuwahleines Bundespräsidenten zusammengetreten sein muss.

Böhrnsen wurde am 12. Juni 1949 im damaligen Bremer Werft- undHafenarbeiterstadtteil Gröpelingen geboren. 1967 trat er bereits indie SPD ein. Schon seine Eltern waren aktive Sozialdemokraten undGewerkschafter. Nach dem Abitur studierte BöhrnsenRechtswissenschaften an der Universität Kiel. Sein erstesjuristisches Staatsexamen machte er 1973 in Schleswig-Holstein, seinzweites 1977 in Hamburg. Anschließend wurde Böhrnsen Assessor in derbremischen Verwaltung.

17 Jahre lang war Böhrnsen Richter. Anschließend saß er für dieSPD in der Bremischen Bürgerschaft, 1999 wurde er Fraktionschef. Am8. November 2005 wurde Böhrnsen mit 62 Stimmen zum Präsidenten desSenats und Bürgermeister Bremens gewählt. Bei der Bürgerschaftswahlwurde er wiedergewählt. Seit dem 1. November 2009 ist er turnusgemäßPräsident des Bundesrates und damit nach Artikel 57 des GrundgesetzesVertreter des Bundespräsidenten, wenn dieser verhindert ist.

Böhrnsen ist in zweiter Ehe verheiratet und hat zwei erwachseneSöhne. Seine Ehefrau starb am 7. März 2007 an den Folgen einerHirnblutung.

ddp

 

0 Kommentare