Oktoberfest Video: AZ-Wiesn-Stammisch - Geständnisse auf der Bierbank

Versammelte Prominenz am Wiesn-Stammtisch der Abendzeitung Foto: Gregor Feindt

MÜNCHEN - Die AZ und Paulaner luden Prominente zum ersten Wiesn-Stammtisch ein: Politiker treffen auf Schauspieler, Unternehmer auf Top-Models, Mediziner auf Journalisten - Auf der Empore von Wiesn-Wirt Peter Pongratz. Mit Video.

Über die Wiesnbank sagt Horst Seehofer: „Die muss noch warten. Da steige ich erst drauf, wenn der Wahlsonntag vorbei ist“, sagte Bayerns Ministerpräsident am Dienstagabend. Die AZ und Paulaner hatten zum Wiesnstammtisch ins Winzerer Fähndl geladen.

Seehofer ließ sich den Druck vor der Wahl nicht anmerken, wippte zum Kracher „La Bamba“, schrieb Autogramme und ließ dabei sein Spanferkel kalt werden. Noch vor der ersten Maß plauderte er Geheimnisse aus: „Mein liebstes Wiesnlied ist ,Marmor, Stein und Eisen bricht’. Besonders, wenn Angela Merkel die CD im Auto einlegt.“

Zu ganz anderen Geständnissen ließ sich Seehofers Frau Karin hinreißen. „Da ist ja mein Zweitmann!“, begrüßte sie Kabarettist Wolfgang Krebs, der Seehofer in der BR-Sendung „Quer“ parodiert. Später plauderte sie angeregt mit ihrem Tischnachbar OB Christian Ude über den Trachtenzug vom Sonntag. „Dabei ist mir wieder klar geworden, wie sehr man als Politiker in Bayern gefeiert wird. Du musst nur in der Kutsche fahren und winken“, frotzelte er.

Die Neubauer lässt tief blicken

Am AZ-Tisch im Winzerer Fähndl von Wiesnwirt Peter Pongratz saß auch Schauspielerin Christine Neubauer. Sie war aus Rom von Dreharbeiten angereist und ließ in ihrem türkisfarbenen Dirndl tief blicken. Eine weite Reise hatte auch Volkstheater-Intendant Christian Stückl hinter sich: Er hatte mit seiner Passionstruppe Israel besucht. Auf der Wiesn ist er „jedes Jahr am letzten Sonntag nach der Aufführung vom Brandner Kaspar“.

Ein Wiesnritual hat auch Prodomo-Paar Wolfgang und Marianne Wille: „Mittags gibt's Ente, abends Hendl.“ Wiesnfest gab sich auch Münchens Krebs-Expertin Marion Kiechle. Sie war seit Mittag auf dem Oktoberfest und hatte bereits im Schottenhamel gefeiert. „Mein Wiesnhit ist und bleibt ,Hey Baby’. Da geht’s auf die Bank.“ Und das ganz ohne Alkohol. „Als ich neu in Bayern war, habe ich zwei Radler-Maß getrunken. Danach hatte ich einen gehörigen Schwips, das reicht mir seitdem.“

Auch Innenminister Joachim Herrmann, der sich in seinem orangefarbenen Janker farblich mit Ehefrau Gerswid abgestimmt hatte, ist vorsichtig mit Alkohol. „Ich bin fast jeden Tag draußen auf dem Oktoberfest. Da bleibt man nur fit, wenn man das richtige Maß kennt.“

"Stoiber nimmt jeden Witz wörtlich"

Auch das aktuelle Lottofieber spielte am AZ-Tisch eine Rolle: Elf Scheine füllte die Prominenz aus. „Topmodel“ Sara Nuru kreuzte kreuz und quer. „Es ist das erste Mal, dass ich Lotto spiele. Hoffentlich mache ich alles richtig.“ Dabei wurde sie von zumeist männlichen Fans belagert. Seehofer tippte überwiegend Zahlen unter zehn – und wurde am Ende doch noch politisch: „Das Gegenbeispiel für einen humorbegabten Politiker ist Edmund Stoiber“, sagte er. „Er nimmt jeden Witz wörtlich. Genau wie Angela Merkel.“

akk, bö, fm, mak, mm, rie, rs, wbo

 

0 Kommentare