Nun kehrt er nach Gladbach zurück FC Bayern: Michaël Cuisance - Sein größter Gegner ist er selbst

Ein gewohntes Bild: Michael Cuisance auf der Bank des FC Bayern Foto: imago images / Passion2Press

Nach dem Wechsel von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern tut sich Michaël Cuisance schwer. "Wir helfen ihm", sagt Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

 

München - Als sich Michaël Cuisance (20) im August beim FC Bayern vorstellte, wählte er die ganz großen Vergleiche. Es gebe "viele sehr gute Mittelfeldspieler in Frankreich, aber wer hervorsticht, ist Zidane", sagte der Youngster auf Nachfrage zu seinen Vorbildern. Zinedine Zidane, "Zizou", der Magier im Mittelfeld. Ganz überraschend kam das nicht, denn bereits bei seinem Ex-Klub Gladbach war Cuisance durch extremes Selbstvertrauen aufgefallen. Was ihm das Leben teils extrem schwermachte.

"Er hat Verhaltensweisen an den Tag gelegt, die er bei seinem neuen Arbeitgeber sicher nicht an den Tag legen wird", meinte Borussia-Trainer Marco Rose vielsagend. Cuisance, so die Erzählungen, stänkerte sich zu Bayern. Gebracht hat ihm das bislang: sehr wenig.

Salihamidzic: "Der Micka ist ein richtig guter Junge"

Auf gerade einmal zwei Kurzeinsätze (30 Minuten insgesamt) kommt er in der Bundesliga, fünfmal spielte er bei den Amateuren in der 3. Liga (zwei Tore). Seine auffälligste Aktion gelang ihm im Reserveteam außerhalb des Platzes. Vor dem Spiel gegen Magdeburg wurde er aus der Startelf gestrichen, weil er zu spät zum Treffpunkt erschien. Angeblich hatte Cuisance seine Fußballschuhe nicht rechtzeitig gefunden. Nicht nur deshalb erhärtet sich der Verdacht, dass sich der Mittelfeldspieler selbst im Weg steht, dass er selbst sein größter Gegner ist.

"Der Micka ist ein richtig guter Junge, er hat Potenzial", sagte zuletzt Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic in einer Verteidigungsrede: "Ich bin sicher, dass er daran arbeiten wird, mit diesen hochkarätigen Topspielern beim FC Bayern den ersten Schritt zu machen." Und, so Brazzo weiter: "Wir helfen ihm dabei."

Das wird nötig sein, denn unter Hansi Flick spielt Cuisance derzeit gar keine Rolle. Ob eine Ausleihe im Winter oder Sommer sinnvoll wäre? Klar ist: Ein kleiner Zidane ist Cuisance noch längst nicht.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading