Niederlage gegen Carl Zeiss Jena Dritte Liga: Nächster Hachinger Rückschlag im Abstiegskampf

Hängende Köpfe bei den Spielern der SpVgg Unterhaching. Foto: imago/Lackovic

Die SpVgg Unterhaching verliert das Abstiegsduell gegen Carl Zeiss Jena und gerät drei Spieltage vor Saisonende in der Dritten Liga so richtig in Gefahr. Der Vorsprung des TSV 1860 auf die Abstiegsplätze beträgt jetzt fünf Punkte.

 

München/Haching - Es bleibt eine bittere Rückrunde für die SpVgg Unterhaching: Die Münchner Vorstädter verloren am Sonntagnachmittag das Abstiegsduell gegen Carl Zeiss Jena 0:1 und sind mehr denn je in dieser Saison von einem Abstieg in die Regionalliga Bayern bedroht.

Haching: Nur noch drei Punkte Vorsprung

Die Hachinger (42 Punkte), die Dreizehnter sind, haben nur noch drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz (17.), den Sonnenhof Großaspach (39) belegt. Jena dagegen sprang erstmals wieder aus den Abstiegsrängen und ist nun Sechzehnter (40). Die Thüringer holten aus den vergangenen acht Spielen 19 Punkte.

Durch den Sieg von Carl Zeiss liegen die Münchner Löwen (12./44) indes nur noch fünf Punkte vor den Abstiegsplätzen - drei Spieltage vor Saisonende. Der TSV 1860 hatte am Samstag 0:2 gegen den Karlsruher SC verloren. Die Sechzger müssen kommenden Samstag beim FSV Zwickau ran (14 Uhr, im AZ-Liveticker), Haching ist zur selben Zeit in Kaiserslautern gefordert.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading