Nicht begeistert vom Stuttgarter Van der Vaart rät dem FC Bayern von Pavard ab

Rafael van der Vaart hält nichts von Benjamin Pavard (r.). Foto: imago/Uwe Kraft, imago/Team 2, AZ-Montage

Ist Benjamin Pavard überbewertet? Ex-Profi Rafael van der Vaart ist dieser Meinung und empfiehlt dem FC Bayern von einer Verpflichtung des französischen Weltmeisters abzusehen. 

 

München –  Nicht jeder ist so von den fußballerischen Qualitäten von Benjamin Pavard überzeugt, wie Uli Hoeneß. Einer, der die Defensiv-Power des Stuttgarters offen anzweifelt, ist Ex-Profi Rafael van der Vaart. "Für mich ist das ein durchschnittlicher Verteidiger. Durch ihn wird Stuttgart nicht in der Liga bleiben. Wenn er am Ball ist, sehe ich nichts, wo ich denke: Oh, das ist ein Weltmeister", sagte der 35-Jährige am Wochenende bei der Sendung "Sky 90" und spielte damit auf die Tatsache an, dass der 22-Jährige dieses Jahr mit der französischen Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft gewonnen hatte. Pavard habe vielmehr "Glück gehabt" in einer starken Mannschaft gespielt zu haben. 

Van der Vaart: De Ligt besser als Pavard

Dass seit Monaten über einen möglichen Wechsel Pavards zum FC Bayern spekuliert wird, kann Van der Vaart nicht verstehen. Vielmehr riet er dem Rekordmeister im Zuge seiner angekündigten Transferoffensive einen anderen Innenverteidiger ins Visier zu nehmen. Über Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam sagte er: "Er ist erst 19 Jahre alt und Kapitän von Ajax. Er ist so stark und hat eine Ausstrahlung - so wie Jaap Stam früher. Er wird zurecht gelobt."

Auch Dietmar Hamann, ebenfalls Teil der Talkrunde bei "Sky 90", sieht in De Ligt viel Potenzial. Er sei ein Spieler, "der andere mitnimmt, der andere führt."

Auch bei dem 19-jährigen Niederländer haben die Bayern bestätigterweise bereits vorgefühlt. Wie die Chancen einer Verpflichtung stehen und welchen Ajax-Youngster die Münchner noch auf dem Zettel haben, können Sie hier nachlesen!

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading