Nach Zusammenprall im Toto-Pokal Schock-Diagnose: Längere Pause für Markus Ziereis

Keeper Moritz Riedl kommt entschlossen aus seinem Kasten, doch Löwe Markus Ziereis gibt nicht nach, will das Tor unbedingt. Foto: Ulrich Wagner

Die Sorge war groß, als Markus Ziereis im Spiel beim FC Ergolding vom Platz humpelte. Sie war begründet: Der Stürmer wird längere Zeit ausfallen.

München - Auf die MRT-Untersuchung folgt die Schockdiagnose: Außenbandteilriss! Markus Ziereis wird wegen der Verletzung am rechten Knie längere Zeit ausfallen. Der 1860-Mannschaftsarzt, Dr. Christian Wimmer, geht von einem mehrwöchigen Ausfall der 25-Jährigen aus. 

Der Stürmer hatte sich sich beim 7:1-Sieg in Ergolding verletzt, humpelte nach einem Zusammenprall in der zweiten Spielhälfte vom Platz.

Ziereis werde konservativ behandelt, teilte Sportchef Günther Gorenzel mit. Um eine Operation kommt er also zumindet herum. Trotzdem: Die Zwangspause von sechs bis acht Wochen trifft die Löwen schwer.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null