Nach Verletzung Boateng: Viertelfinale kommt zu früh

Jerome Boateng spricht über seine Rückkehr und Uli Hoeneß' Rückkehr. Foto: dpa

Jerome Boateng spricht bei "Sky" über seine Rückkehr und über die Rückkehr von Uli Hoeneß ins Stadion.

 

München - Vor dem Bundesliga-Spiel des FC Bayern gegen Mainz 05 hat sich der verletzte Innenverteidiger Jerome Boateng bei "Sky" über seine Situation geäußert. Auch über Uli Hoeneß sprach er.

Der deutsche Nationalspieler fühle sich gut und fange mit dem Fahrrad fahren an. Nächste Woche wolle er wieder mit dem Lauftraining starten. Angesprochen auf die Frage ob er schon im Viertelfinale der Champions League wieder zurückkehre, meinte Boateng: "Das ist etwas früh". Er wolle nichts überstürzen. Er plane eine Rückkehr Mitte oder Ende April.

Damit ist auch die Europameisterschafts-Teilnahme für den Bayern-Verteidiger gesichert.

Zu Uli Hoenß' Rückkehr in die Allianz Arena äußerte sich Boateng auch: "Wir freuen uns, dass er wieder zurück ist. Es würde mich riesig freuen, wenn er wieder zum FC Bayern zurückkehrt. In welcher Funktion, das muss er entscheiden. Für die Mannschaft ist das heute etwas ganz Besonderes, jeder will ihm einen Sieg schenken."

 

Sammer: Mit Freude und Gelassenheit

Sportvorstand Matthias Sammer meinte bei Sky, "keinen Kontakt zu Uli Hoeneß" zu haben: "Wichtig ist, dass er mit seiner Familie zur Ruhe kommt. Wir sehen das mit Freude, aber auch mit Gelassenheit."

 

0 Kommentare