Nach schwerer Muskelverletzung TSV 1860: Das ist der Comeback-Plan für Nico Karger

In dieser Saison noch ohne Einsatz für den TSV 1860: Nico Karger. Foto: sampics/Augenklick

Nico Karger schuftet derzeit an seinem Comeback. Der langzeitverletzte Löwen-Stürmer soll "Ende der Hinrunde" wieder für den TSV 1860 spielen.

 

München - Die Rückkehr von "King Karges" ist nicht mehr fern: Am Dienstag konnte Sechzigs Flügelspieler Nico Karger nach seinem Muskelriss im Adduktorenbereich endlich wieder auf den Rasen zurückkehren.

"Ich freue mich, dass Karger zurück ist", erklärte Trainer Daniel Bierofka der AZ über den 26-jährigen Außenbahnspieler, der ein individuelles Lauftraining absolvierte: "Wir wollen ihn in den nächsten drei, vier Wochen an die Mannschaft heranführen." 

Karger: Fünf Treffer und drei Assists vergangene Saison

Somit sollte der gebürtige Kronacher noch in diesem Jahr sein Comeback geben. Bierofka dazu: "Wir hoffen, dass er zum Ende der Hinrunde wieder einsatzbereit ist." Eine konkrete Prognose hänge vom weiteren Aufbautraining ab. Karger war im Sommer-Trainingslager der Sechzger in Windischgarsten/Oberösterreich nach einer vorherigen Schambeinentzündung wieder ins Training eingestiegen und hatte sich direkt die nächste, langwierige Verletzung zugezogen.

Der schnelle Außenangreifer hatte in 31 Drittligaeinsätzen der vergangenen Saison fünf Tore und drei Assists beigesteuert und könnte somit noch vor der Winterpause dafür sorgen, dass die Sechzger wieder mehr Torgefahr entwickeln. Das ist dringend nötig: Mit erst 15 Treffern ist Sechzig das viertschlechteste Team der Liga.

Die beiden weiteren langzeitverletzten Löwen Quirin Moll und Semi Belkahia (beide Kreuzbandriss) stehen dem TSV 1860 voraussichtlich erst nach der Winterpause wieder zur Verfügung.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading