Personalprobleme bei den Bayern Schock-Diagnose nach Anderlecht: Thiago fällt lange aus

, aktualisiert am 24.11.2017 - 09:05 Uhr
Erneut außer Gefecht gesetzt: Thiago zieht sich in der Champions League beim RSC Anderlecht eine schwere Muskelverletzung zu und wird wohl monatelang ausfallen. Foto: imago/MIS

Es war der Schockmoment für die Bayern beim Spiel gegen AnderlechtThiago verletzt sich in einem Zweikampf schwer. Jetzt ist die offizielle Diagnose da.

 

München - Der FC Bayern wird längere Zeit auf seinen Mittelfeldspieler Thiago verzichten müssen.

Wie der deutsche Fußballmeister am Donnerstag mitteilte, zog sich der Spanier im Champions-League-Spiel beim RSC Anderlecht am Mittwochabend den Teilriss eines Muskels im Oberschenkel zu. Dies habe eine eingehende Untersuchung bei Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ergeben. Wie lange Trainer Jupp Heynckes auf den früheren Profi des FC Barcelona verzichten muss, teilte der Club nicht mit. Es wurde lediglich von einer "längeren Ausfallzeit" geschrieben.

Nach einem Zweikampf mit Sven Kums in der 42. Spielminute war der spanische Edeltechniker rücklings auf dem Boden liegen geblieben und bat sofort um die Auswechslung. "Er hat höchstwahrscheinlich eine schwere Muskelverletzung", zeigte sich Jupp Heynckes schon direkt nach dem Spiel besorgt. "Er fällt sicher länger aus, wahrscheinlich mehrere Monate", so die düstere Prognose von Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Thiago verließ das Stadion am späten Mittwochabend auf Krücken. 

 

1 Kommentar