München Tag der offenen Tür: Ansturm auf den bayerischen Landtag

Der bayerische Landtag Foto: Mike Schmalz

MÜNCHEN - Rund 9.000 Besucher haben am Samstag beim"Tag der offenen Tür" im bayerischen Landtag einen Blick hinter dieKulissen des Parlaments geworfen.

 

"Das ist eine großartige Zahl",sagte Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU). Der Besucherandrangzeige, dass sich die Menschen in Bayern für Politik interessiertenund "gerne die Gelegenheit wahrnehmen, mit den Abgeordneten insGespräch zu kommen".

Besucher konnten im Plenarsaal die Plätze der Abgeordneten undder Kabinettsmitglieder einnehmen und sich die parlamentarischenSpielregeln erklären lassen. Mitglieder der fünf Fraktionen nahmenzu aktuellen Themen Stellung.

"Wir machen damit deutlich, dass Politiker doch ansprechbar undanfassbar sind", betonte SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher. DerFDP-Fraktionsvorsitzende Thomas Hacker sagte: "Ich finde ein offenesHaus extrem wichtig. Meinetwegen könnte jedes Jahr ein 'Tag deroffenen Tür' im Maximilianeum stattfinden." Auch Hubert Aiwanger,Chef der Freien Wähler, unterstrich: "Wir brauchen ein solchesAngebot dringend, am besten einmal im Jahr, um Politiker und Bürgerwieder besser zu verzahnen". Landtagspräsidentin Stamm bilanzierte:"Ein Tag der offenen Tür ist das beste Rezept gegenPolitikverdrossenheit."

dapd

 

0 Kommentare