Müller, Neuer und Co. heben ab Nächster Halt, Russland: Die DFB-Jungs sind zur WM aufgebrochen

Auf zur WM-Titelverteidigung! Die deutsche Nationalmannschaft hat ihre Koffer gepackt und sich auf den Weg nach Russland gemacht. Müller, Hummels und Co. grüßen aus dem Flieger.

 

Die kommenden Wochen werden für die Jungs der deutschen Nationalmannschaft sicherlich keine leichten - schließlich gilt es, einen Titel zu verteidigen! Die Weltmeisterschaft 2018 in Russland ruft und Thomas Müller (28), Manuel Neuer (32) und Co. machen sich auf den Weg. Wie aus mehreren Social-Media-Posts der Spieler zu entnehmen ist, sitzen sie bereits im Flieger und steuern ihr nächstes Ziel an: das WM-Quartier in Watutinki, einem 12.000-Einwohner-Ort nahe der Hauptstadt Moskau.

"Und so beginnt es..."

Von wegen Trainingshose und Joggingschuhe: Die Spieler des deutschen Fußball-Bundes reisen mit Klasse und Stil. In schwarzen Anzügen und Hemden sind unter anderem Sami Khedira (31), Mario Gomez (32), Mats Hummels (29) und Ilkay Gündogan (27) auf einem Bild aus dem Flugzeug zu sehen. Letzterer schrieb zu dem Schnappschuss: "So aufgeregt vor den kommenden Wochen und meinem ersten Weltcup-Turnier mit dem DFB-Team", macht dabei aber einen relativ entspannten Eindruck. Auch der Rest des Teams lächelt brav in die Kamera - bis auf zwei.

Marco Reus (29) und Jérôme Boateng (29) scheinen im Flieger ganz besonders viel Spaß zu haben. Mit ihren weit aufgerissenen Mündern und dem Peace-Zeichen fallen sie in der gesitteten Runde dann doch ein wenig aus der Reihe. Auf einem weiteren Bild zeigen dann aber auch sie, wie es anders geht. "Russland, wir kommen", schreibt Boateng zu dem Schwarz-Weiß-Foto, auf dem er mit Reus alleine zu sehen ist.

"Wir sind bereit"

Natürlich können sich die Jungs von Jogi Löw (58) auch in diesem Jahr wieder voll und ganz auf die Unterstützung ihrer Fans verlassen. In der DFB-Zentrale feierte man die Mannschaft vor ihrem Abflug vom Frankfurter Flughafen. Ein kurzes Video davon ist auf Manuel Neuers Instagram-Seite zu finden. Nach Russland verabschiedet wurden die Spieler dann endgültig mit LED-Bildschirmen und der Botschaft: "Viel Erfolg bei der WM!"

Während der Auftakt zur Weltmeisterschaft bereits am kommenden Donnerstag stattfindet, muss Deutschland erst am Sonntag ran. Um 17 Uhr stehen sie dann gegen das Team aus Mexiko auf dem Rasen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading