Lokales So feierten die Polit-Promis „Fastnacht in Franken“

Blickfang in den Veitshöchheimer Mainfrankensälen: Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer als „Wicki“, neben ihrem starken Begleiter „Halvar von Flake“. Foto: dpa

VEITSHÖCHHEIM - Bayerns Politiker mussten sich in Veitshöchheim kräftig durch den Kakao ziehen lassen

 

War das Moses, Methusalem oder gar der liebe Gott, der da so würdevoll die gemeinsten Schmähungen über sich ergehen ließ? Aber nein, keine Blasphemie – es ist nur der bärtige Zauberer „Gandalf, der Weise“ alias Minister Markus Söder, durch den gesundheitspolitischen Kakao gezogen von „Krankenschwester“ Gerlinde Heßler.

„Fastnacht in Franken“ aus Veitshöchheim, alle Jahre wieder der Quoten-Knüller im BR: nicht zuletzt weil hier unsere Politiker so herrlich hilflos kostümiert gute Miene zum bösen Spiel machen müssen. Innenminister Joachim Herrmann kam standesgemäß als Sheriff, Landtagspräsidentin Barbara Stamm ganz unpräsidial als Zwerg, Fürths OB Thomas Jung – streikgebeutelt? – als Müllmann. Wer sie Sause verpasst hat: Der BR wiederholt am heutigen Samstag (20.15 Uhr).StW

 

0 Kommentare