Klatsch und Promis Überraschende Society-Show in der Osteria

Hardy Rodenstock malt, Uli Hoeneß feiert mit den Bayern, ein Prinz fliegt – Graeter ist dabei

 

Maxvorstadt - Die geschichtsträchtige Osteria in der Schellingstraße ist voll mit namhaften Gästen, Schönen, Sorglosen und Reichen. Im Separee gleich links von der Küche hat Wein-Experte Hardy Rodenstock eingeladen, der wie neu geboren aussieht. Vergessen ist die einjährige Krankheit.

Hardy, vergnügt und leicht gebräunt vom Urlaub in Marbella, braucht jetzt nur noch aus Sicherheit ein Stöckchen, ist wieder voll im Einsatz mit seinem Bordeaux-Raritäten-Handel und hat ein neues Hobby entdeckt.

Bei der großen Ausstellung des Schock-Malers Hermann Nitsch im „Country Club“ bei Kitzbühel fiel der Groschen. „Das kann ich auch, was dieser Maler bietet“, sagt Rodenstock und zeigte Fotos seiner ersten Werke.

Gerd Käfer fasziniert ein Gemälde so sehr, dass er 2500 Euro bietet. Den Gästen an Hardys Tisch wie Hairstyle-Duo Herbert Arnoldy und Blair Moulden wird bei knusperiger Ente eine Society-Show geboten.

In halbminütigem Abstand erscheint die Creme de la Creme des FC Bayern – erst Sportdirektor Matthias Sammer, dann Karl-Heinz Rummenigge mit Frau Martina, dann Pep Guardiola und zum Schluss, eilig, Uli Hoeneß mit Frau Susi.

Die Chefetage verschwindet im Keller, wo VIP’s only urig feiern können. Ein Abschiedsessen für Uli?

Anderntags treffe ich in einem Flieger nach Mallorca König Carl Gustavs Schwager Prinz Hans Georg von Hohenzollern, der in Bogenhausen als Solist lebt. Seine von ihm seit Jahrzehnten getrennt auf Malle lebende Frau Birgitta, geborene Prinzessin von Schweden, fährt auf der spanischen Insel ein Auto auf den Namen von Hansi: Es geht die Mär, dass sich die Strafzettel der Prinzessin häufen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading