Internationale Stimmen zum 3:0-Sieg Deutschland - Slowakei - die Pressestimmen: "Verführerischer Fußball"

Deutschland, Slowakei, und der Rest der Welt: Die internationalen Pressestimmen zum 3:0-Sieg der DFB-Elf über die Slowakei zum Durchklicken. Foto: dpa/AZ-Screenshots

Deutschland lässt mit dem 3:0-Sieg über die Slowakei keinen Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen. Das wird auch in der nationalen und internationalen Presse registriert. Die Stimmen zum Durchklicken.

 

"Deutschland macht jetzt Angst." So titelte am nächsten Tag die italienische Gazzetta dello Sport. In Spanien schreibt El Periódico: "Die Deutschen lassen den Slowaken nicht den Hauch einer Chance." und die slowakischen Medien schreiben nach dem souveränen 3:0-Sieg der Deutschen über ihre Nationalmannschaft unter anderem: "Deutschland mit allen seinen Stars und Spielern der weltweiten Extraklasse war dann doch zu starker Kaffee für die unseren."

Die Deutsche Nationalmannschaft hat also deutlich Eindruck hinterlassen - bei der sportlichen Konkurrenz und den Journalisten in ganz Europa. Es fielen Wörter wie "Dampfwalze", "Feuerangriff" und "Weltmeister-Form".

Pressestimmen - eine Auswahl:

Niederlande:

De Telegraaf: "Fußball, so wie Fußball gespielt werden muss. Weltmeister Deutschland hat erneut auf unmissverständliche Weise, seine Kandidatur für den europäischen Titel angemeldet."

De Volkskrant: "Deutschland erweckt erneut Neid. ... Ohne Stress, bisweilen strahlend schöner Kombinationsfußball. Ruhiger Fußball, ausgeführt von Athleten, die frei sind, entspannt, begabt und sportlich während sie geschwind zum 3:0 gegen die Slowakei ziehen."

Dänemark:

Ekstrabladet (Kopenhagen): "Bis jetzt haben die deutschen Weltmeister ihren Plan Punkt für Punkt verfolgt, und am Sonntagabend war die Slowakei noch nicht einmal ein Schlagloch auf dem deutschen Weg in die französische Hauptstadt. Die Spannung endete in dem Augenblick, als der polnische Schiedsrichter (...) das Achtelfinale in Lille anpfiff."

Schweden:

Expressen (Stockholm): "Viele Fußballfans haben die Augenbrauen hochgezogen, als die Slowakei Deutschland in einem Testspiel vor der EM besiegt hat. Gestern haben sie sich wieder getroffen. Und es war ein ganz anderes Deutschland verglichen mit dem Testspiel im Mai."

Aftonbladet (Stockholm): "Das Geräusch, wenn sich eine Meisterschafts-Maschine in Gang setzt: Tiki. Taka. Tyskland (Deutschland). (...) Das hier ist ein Deutschland, das Pep Guardiolas Bayern-Modell mit zur EM genommen und zu seinem eigenen gemacht hat. Es ist auch ein Deutschland, das verführerischen Fußball mit Toni Kroos als kleinem Blitzableiter spielt."

Aftenposten (Oslo): "Die Weiß- und Schwarzgekleideten zeigten zum ersten Mal bei dieser EM Größe - und einer der Geniestreiche war ohne Zweifel, Julian Draxler aufzustellen."

Wie weitere Journalisten-Kollegen aus Frankreich, Spanien und Co. das Spiel sahen, sehen Sie oben in der Bilderstrecke!

Wie bewertete der AZ-Reporter im Stadion die Leistung der Spieler? Hier geht's zur AZ-Einzelkritik der DFB-Spieler

 

4 Kommentare