"Ich brauch' dich nicht!" TSV 1860: Nach Ismaik-Protest - jetzt auch Banner gegen Stimoniaris

In der Westkurve offenbar nicht sonderlich beliebt: Löwen-Investor Hasan Ismaik (linkes Banner) und sein Sprecher Saki Stimoniaris. Foto: imago/MIS

Fans des TSV 1860 protestieren in der Westkurve gegen Hasan Ismaik. Nach dem polarisierenden Banner gegen den Investor folgt nun eine Fahne gegen seinen Sprecher Saki Stimoniaris – in den Vereinsfarben.

München - Matthias Reim hat Hochkonjunktur in der Westkurve des Grünwalder Stadions. Oder besser gesagt der Klassiker schlechthin des Schlagersängers: "Verdammt, ich lieb' dich, ich lieb' dich nicht!"

Protest-Banner nun auch gegen Saki Stimoniaris

Mit eben jenem Refrainteil haben einzelne Fans des TSV 1860 ein Protestbanner gegen Löwen-Investor Hasan Ismaik versehen. Doch der Refrain geht noch weiter. Und das gilt auch für den Protest. "Verdammt, ich brauch' dich, ich brauch' dich nicht", stand während des Heimspiels der Sechzger gegen Preußen Münster (0:1) auf einem zweiten Banner daneben. 

Zu sehen war das durchgestrichene Gesicht von Ismaik-Sprecher Saki Stimoniaris. Dieser hatte sich um das Amt des Präsidenten beworben, war damit aber (vorerst?) gescheitert, weil der Investor-skeptische Verwaltungsrat statt seiner Robert Reisinger für die Wiederwahl auf der Mitgliederversammlung am 30. Juni vorschlug. 

Stimoniaris sitzt derweil für den jordanischen Mehrheitseigner im Aufsichtsrat der KGaA, und soll in der nächsten Sitzung von der Ismaik-Seite als neuer Vorsitzender des Gremiums vorgeschlagen werden. "Ohne überheblich zu wirken: Ich wäre der bessere Präsident für den TSV 1860 als der amtierende Amtsinhaber", sagte der MAN-Betriebsratschef jüngst im AZ-Interview.

Löwen-Ultras lehnen Hasan Ismaik ab

Die Ultras in der Westkurve lehnen Ismaik aber zu weiten Teilen ab. So ertönte auch am Samstagnachmittag gegen die Münsteraner auf Giesings Höhen der Schlachtruf: "Sechzig ist der geilste Klub der Welt – ohne Hasan!" Neben dem Anti-Ismaik-Banner, das von einem Foto der 1860-Homepage wegretuschiert worden war, kam nun der Stimoniaris-Protest dazu.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading