0:1! Doch der TSV 1860 hätte einen Elfer bekommen müssen

Der TSV 1860 stagniert in der Dritten Liga. Gegen Preußen Münster fehlen die Ideen - und das Glück, weil Schiedsrichter Guido Winkmann einen klaren Handelfmeter nicht sieht. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.
| AZ/Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Klare Ansagen: Löwen-Trainer Daniel Bierofka.
imago/foto2press Klare Ansagen: Löwen-Trainer Daniel Bierofka.

TSV 1860 - Preußen Münster 0:1

Tor: 0:1 Dadashov (30.) 

Aufstellungen:
TSV 1860: Hiller - Paul, F. Weber, Si. Lorenz, Steinhart - Wein, Dressel (46. Köppel) - Lex, Kindsvater (46. Owusu), Karger (76. Abruscia) - Mölders
Preußen: Schulze Niehues - Menig , Kittner, Scherder, Heidemann - Braun - Klingenburg, Rodrigues Pires (88. Wiebe) - Kobylanski (85. Cueto) - Dadashov, Akono (72. Hoffmann)

Gelbe Karten: Mölders / Klingenburg, Kittner, Dadashov
Schiedsrichter: Guido Winkmann
Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)

" data-fcms-embed-type="twitter" data-fcms-embed-mode="provider" data-fcms-embed-storage="local">
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

13.45 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ! Der Löwe muss heute gegen Münster ran - wir sind live für Sie dabei!


TSV 1860 gegen "Studententruppe" aus Münster

Während rund um den TSV 1860 mal wieder Unruhe herrscht, versucht sich die Löwen-Mannschaft auf den Fußball zu konzentrieren. An diesem Samstag geht es gegen Preußen Münster, einen weiteren Ex-Verein von Ex-Löwe Adriano Grimaldi.

"Wir sind zuletzt außer Tritt gekommen, haben gerade auswärts nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Deswegen ist es für uns ein ganz, ganz wichtiges Spiel", sagte Preußen-Geschäftsführer Malte Metzelder vor dem Spiel der AZ: "Und Sechzig ist eine sehr interessante Mannschaft, die der eine oder andere weiter oben erwartet hätte. Sie werden uns alles abverlangen."

Bei den Giesinger bessert sich die Personallage wieder. "Nico (Karger, d. Red.) könnte wieder spielen. Er ist in einem Zustand, in dem er auf jeden Fall wieder im Kader ist. Ob ich ihn dann gleich wieder von Beginn an einsetze, das werde ich sehen. Er war jetzt drei Wochen verletzt aber er ist auf jeden Fall eine Option, die ich bringen kann", erzählte Trainer Daniel Bierofka auf der Spieltags-Pressekonferenz: "Lex ist auch fit, Benny (Benjamin Kindsvater, d. Red.) ebenfalls. Es waren zum Glück nur kleinere Wehwehchen, die wir relativ schnell wieder in den Griff bekommen haben."

Eine spannende Frage wird zudem sein, ob Jung-Löwe Dennis Dressel nach gutem Debüt in Großaspach wieder von Anfang an ran darf?

Verfolgen Sie das Spiel am Samstag ab 14 Uhr hier im Liveticker! 

Lesen Sie hier: Löwen-Fans kontern Gorenzel und Scharold - "Blanker Hohn"

Lesen Sie auch: Mit dem TSV 1860 abgestiegen - jetzt gegen den FC Barcelona

Im Video: Simon Pearce - "Giesing ist noch das echte München"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare