Hinrunden-Zeugnis Mittelfeld des FC Bayern: Kunst und Krise

, aktualisiert am 31.12.2018 - 08:14 Uhr
Kreativer Anführer im zentralen Mittelfeld des FC Bayern: Thiago (l.), hier gegen den Leipziger Konrad Laimer. Unglücklich über seine Hinrunde bei Bayern war hingegen James (re.). Foto: GES/Augenklick, firo/Augenklick

Im Mittelfeld des FC Bayern ragt in der ersten Saisonhälfte ein Star heraus – während andere Spieler schwächeln. Teil zwei der AZ-Zeugnisse dreht sich um die Kreativlinge und Kämpfer.

 

München - Zwei Spieler aus dem Mittelfeldzentrum verließen vor dieser Saison den FC Bayern: Sebastian Rudy zog es zu Schalke 04 – und Arturo Vidal, der "Krieger", wechselte zum FC Barcelona. Beide Verluste wurden sportlich aufgefangen. Von Schalke kam Nationalspieler Leon Goretzka, ablösefrei. Zudem kehrte Renato Sanches nach seiner Leihe von Swansea City zurück. (Lesen Sie auch: Atlético-Boss stellt klar - Kein Winterwechsel von Hernández!)

Auffällig: Die Dominanz vergangener Jahre strahlte das Kreativzentrum nur selten aus. Karl-Heinz Rummenigge erklärte im "Kicker", er habe Xabi Alonso, den früheren "General", in der Herbstkrise "am meisten vermisst". Eine klare Hierarchie sei nicht zu erkennen gewesen, kritisierte der Vorstandsboss. Wer noch am meisten überzeugte – und welche Stars kriselten: In Teil zwei der AZ-Zeugnisse geht’s ums zentrale Mittelfeld.

Thiago: Note 2

Der kleine Spanier war der klare Chef im defensiven Mittelfeld, vor allem zu Saisonbeginn präsentierte sich Thiago in grandioser Form. Bitter für ihn und Bayern: Sein Außenbandriss im Sprunggelenk, Thiago fiel von Ende Oktober bis Ende November aus. Und ohne den Künstler schlitterte Bayern in die Krise. Zum Ende der Hinrunde agierte Thiago, dem in 20 Spielen zwei Tore und drei Vorlagen gelangen, wieder auf gewohntem Toplevel.

James Rodríguez: Note 4

Auf genauso viele Scorerpunkte wie Thiago (drei Tore und zwei Assists in elf Partien) kommt der Kolumbianer – doch die Stimmung bei ihm ist eine ganz andere. Aus dem unumstrittenen Stammspieler und Leistungsträger der Heynckes-Rückrunde ist ein Spieler geworden, der grübelt. Und der an einen Abschied im Sommer denkt. "Unter dem neuen Trainer spiele ich nicht so viel", sagte James jüngst bei einem Sponsorentermin: "Wenn ich gehen muss, weil ich nicht spiele, dann werde ich gehen."

"Ich halte James für einen super Fußballer", sagt Rummenigge

Die Bayern besitzen am Ende dieser Saison eine Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro. Ob sie gezogen wird? Offen. "Ich halte ihn für einen super Fußballer", sagte Rummenigge: "Er muss zur Rückrunde fit aus Kolumbien zurückkommen, wo er während der Weihnachtstage trainiert." Nach seinem Außenbandriss im Knie soll James im Katar-Trainingslager wieder angreifen.

Javi Martínez: Note 4

Ebenfalls schwierig verlief die Hinserie für den Triple-Helden von 2013. Martínez pendelte zwischen Stammelf und Ersatzbank, nach dem 3:3 gegen Düsseldorf nahm ihn Trainer Niko Kovac komplett aus dem Team. Erst beim Jahresabschluss in Frankfurt durfte der Abräumer wieder mitwirken. Verständlich: Martínez hat an Geschwindigkeit eingebüßt, das Stellungsspiel lässt zu wünschen übrig. In der Champions League gelang ihm zumindest ein Tor, auch die Quote gewonnener Zweikämpfe passt (70 Prozent).

Leon Goretzka: Note 3

Erfreulicher war der Einstand des Jungnationalspielers. Zu Saisonbeginn fremdelte Goretzka noch ein wenig, hielt sich auf dem Platz zurück. Doch der 23-Jährige steigerte sich, er gefiel vor allem an der Seite von Joshua Kimmich auf der Doppelsechs. Eine Adduktorenverletzung sorgte für das vorzeitige Hinrundenaus. Goretzka darf noch forscher werden – und torgefährlicher.

Renato Sanches: Note 4

Es sah kurzzeitig so aus, als würde es der Portugiese doch bei Bayern packen – dank Kovac, der ihm Vertrauen schenkte. Doch der Gala beim 2:0-Sieg gegen Ex-Klub Benfica ließ Sanches nur wenige überzeugende Auftritte folgen. Hat der 21-Jährige eine Bayern-Zukunft?

Corentin Tolisso: Ohne Note

Der Hinrunden-Pechvogel: Bayerns Weltmeister riss am 3. Spieltag gegen Leverkusen das Kreuzband. Tolissos Rückkehr wird frühestens Ende Februar erwartet.



AZ-Hinrunden-Zeugnisse des FC Bayern

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading