Freudiges Comeback Hape Kerkeling ist zurück: Kinofilm mit Michael Bully Herbig

Regisseur Joseph Vilsmaier mit Hape Kerkeling und Michael Bully Herbig am Set im Münchner Kesselhaus. Foto: Perathon Medien GmbH/Hendrik Heiden

Michael Bully Herbig hat auf Instagram ein Foto gepostet, das zwei Klappstühle am Filmset von "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" zeigt. Darauf ist auch der Name von Hape Kerkeling zu lesen. Die Fans freut es - derzeit finden die Dreharbeiten in Bayern und Österreich statt.

 

Hape Kerkeling (54) wird im TV und im Kino schmerzlich vermisst. Der Komiker hat zum 50. Geburtstag eigentlich seinen Abschied vom Showbusiness bekanntgegeben. Nur noch vereinzelt tritt er öffentlich auf, genießt lieber seine Freizeit ganz privat mit seinem Ehemann.

Neuer Kinofilm mit Hape Kerkeling und Bully Herbig

Nach über 30 Jahren beendete Hape Kerkeling seine Dauerpräsenz und widmete sich in den vergangenen Jahren dem Schreiben von Büchern. "Ich habe mich die letzten Jahre so von mir selbst erholt, dass ich total entspannt bin", sagt er dem Magazin "mobil". Seine autobiografischen Bestseller "Ich bin dann mal weg" und "Der Junge muss an die frische Luft" wurden mit Darstellern verfilmt - jetzt will es Hape Kerkeling selbst wieder als Kino-Star wissen.

In "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" (von Regisseur Joseph Vilsmaier) übernimmt Hape Kerkeling die Rolle des Teufels, während Michael Bully Herbig den allzu menschelnden Boandlkramer (bairischer Ausdruck für den "Tod") spielt. Kerkeling freut sich riesig auf die Dreharbeiten: "Es ist ein wirklich schönes, herzergreifendes und rasend komisches Drehbuch." Der Film soll Ostern 2020 in die Kinos kommen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading