Banner Schöne Münchnerin neu _1024x250_NEU

 

azfitbanner

Finale "Schöne Münchnerin" Krimskrams und Karat: Das ist Finalistin Katharina (19)

, aktualisiert am 20.09.2017 - 10:24 Uhr
Lederjacke, Dirndl oder Etuikleid: "Schöne Münchnerin"-Finalistin Katharina verzückt unseren Fotografen in den unterschiedlichstens Outfits. Die Fotos zum Durchklicken. Foto: Sigi Müller/AZ

Die 19-Jährige hat beim AZ-Modelcontest ganz neue Seiten an sich entdeckt. Genau richtig fürs Finale

"Sie ist immer Erste geworden und ich landete andauernd nur auf Platz zwei“, grummelt Katharina. Ist da immer noch ein bisschen Ärger rauszuhören?

Wenn die 19-Jährige von ihrer damaligen Schulfreundin, der sie in allen Sportdisziplinen den Vortritt lassen musste, erzählt, dann merkt man schnell: Zweiter werden ist ein Graus für sie.

In Zukunft zählt nur noch Platz eins! Seit dem Zeitpunkt als sich Katharina beim AZ-Modelcontest beworben hat, hat sie eine ganz neue Eigenschaft an sich entdeckt: Ehrgeiz. Deshalb gibt es bei ihr für das “Schöne Münchnerin“-Finale nur eine Vorgabe: Erste werden und damit das Gesicht dieser Stadt!


Katharina als Bad Girl mit Lederjacke und Kette im Mund. Gelacht wird trotzdem. Foto: Sigi Müller

Ein Spaziergang wird der Weg bis dahin aber nicht: Nach dem Fotoshooting beim Münchner Juwelier Fridrich, bei dem die 1,75 Meter große Schönheit hochkarätigen Goldschmuck grazil in Szene setzte, schlägt sie im Café gegenüber die aktuelle AZ auf. Auf Seite fünf werden die zehn Finalistinnen vorgestellt. „Hübsch sind sie alle, aber ein oder zwei könnten mir schon sehr gefährlich werden auf dem Weg zum Titel“, sagt sie und lacht.

Nach dem Finale am 8. September steht für das Münchner Kindl aber ohnehin erst einmal die Wiesn an. Nicht, dass Sie jetzt denken, die aufgeweckte Blondine steht zwei Wochen lang auf der Bierbank und schunkelt zu Fischer, Gabalier und Co.: „Das schon auch, aber wenn dann nur vormittags.“ Denn: Katharina betreibt mit ihren Eltern einen Souvenirstand auf der Wiesn. Dort verkauft sie Bierkrüge, T-Shirts, Kühlschrankmagneten und, ja, „Wiesn-Krimskrams“ eben, wie sie es nennt.

Da ist er wieder, der Ehrgeiz: Wer 18 Tage Schaustellerstraße übersteht, der hat zumindest schon mal den richtigen Ehrgeiz – und eine solide Standfestigkeit – für das Modelbusiness.

Im Video: Die schönsten Szenen des Shootings.

Sie waren auch mal Schöne Münchnerin?

Seit ihrem Gründungsjahr 1948 sucht die Abendzeitung jedes Jahr nach Münchens Schönster. Sie haben auch mal beim Modelwettbewerb "Die schöne Münchnerin" mitgemacht und den Titel gewonnen oder wurden zweite oder dritte Siegerin?

Dann melden Sie sich bitte bei uns: Wir würden die besonderen Momente rund um Ihren Titel und danach als "Schöne Münchnerin" gerne in der Abendzeitung portraitieren. Und wenn Sie mögen, bitten wir Sie auch auf ganz großes Parkett: 2018 feiert die AZ ihren 70. Geburtstag mit einer großen Gala – und Sie sind herzlich eingeladen, liebe Schönste Münchnerinnen der letzten Jahrzehnte. Ganz gleich, in welchem Jahr Sie gewählt wurden: Wir würden Sie gerne wiedersehen!

Melden Sie sich per E-Mail oder Brief - wir freuen uns sehr auf Sie:

Abendzeitung München,
Marketingabteilung/Die schönsten Münchnerinnen
Garmischer Straße 35
81373 München

modelcontest@az-muenchen.de

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null