Ex-Fußballer "Love Island"-Star Mike Thalassitis stirbt mit 26 Jahren

, aktualisiert am 17.03.2019 - 18:52 Uhr
Mike Thalassitis bei einem Auftritt in London Foto: imago/PA Images

Der britische Reality-TV-Star und ehemalige Fußballer Mike Thalassitis ist gestorben. Er wurde nur 26 Jahre alt. 

Der britische "Love Island"-Star Mike Thalassitis (1993-2019) ist im Alter von 26 Jahren gestorben. Das berichtet unter anderem "bbc.com". Sein Management habe den Tod des 26-Jährigen bestätigt. Der Reality-TV-Star und ehemalige Fußballspieler war demnach angeblich am Freitag in Essex leblos aufgefunden worden. 

Selbstmord: Mike Thalassitis' Leiche im Park gefunden

Wie am Sonntagabend bekannt wird, soll der Reality-TV-Darsteller offenbar Selbstmord begangen haben. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei gegenüber dem "Daily Mirror". Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr hätten die Leiche in einem Park gefunden, wie es weiter heißt. "In dieser frühen Phase wird der Tod nicht als verdächtig behandelt. Die Angehörigen des Mannes wurden informiert", wird der Polizeisprecher unter anderem zitiert.

Bekannt wurde Mike Thalassitis 2017 durch die Show "Love Island". Zahlreiche Reality-TV-Stars trauerten in den sozialen Medien. Ferne McCann schrieb auf Twitter: "So so so so traurig. Mike, du absoluter Gentleman. Mir fehlen die Worte." 

"Love Island" in England machte ihn berühmt

Montana Brown, die 2017 ebenfalls bei "Love Island" zu sehen war, sagte der BBC: "Mike wurde missverstanden - im Fernsehen war er bekannt dafür, dass er mit den Frauen spielte, und jeder hatte die Auffassung, dass er dieser klassische Kerl war, der keine Gefühle hatte." Sie wisse es besser, so Brown, "Mike war nachdenklich, fürsorglich und sehr loyal gegenüber seinen Freunden und seiner Familie und hat wirklich alles für sie getan." Sie sei "total geschockt" von der Nachricht: "Ich kann es noch gar nicht richtig fassen, da ich gestern mit ihm gesprochen habe."

Thalassitis wurde in London geboren und spielte Fußball für Vereine wie St Albans und Chelmsford. Er nahm 2018 auch an der Reality-Show "Celebs Go Dating" teil. Im vergangenen Jahr trennte er sich von seiner Freundin, TV-Star Megan McKenna.


Anmerkung der Redaktion: In der Regel berichtet die AZ nicht über Selbsttötungen – es sei denn, die Tat erfährt durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Suizidgedanken sind häufig eine Folge psychischer Erkrankungen. Letztere können mit professioneller Hilfe gelindert und geheilt werden. Wer Hilfe sucht, auch als Angehöriger, findet sie bei der Telefonseelsorge: 0800–111 0 111 und 0800–111 0 222. Die Berater sind rund um die Uhr erreichbar, jeder Anruf ist kostenlos.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading