Kate und das Kleid Märchenhochzeit: Pippa hat Ja gesagt

, aktualisiert am 20.05.2017 - 15:08 Uhr
Märchenhochzeit in England: Pippa (33), die kleine Schwester der britischen Herzogin Kate, hat am Samstag den Geschäftsmann James Matthews (41) geheiratet. Die Bilder... Foto: dpa

Es war der Moment der Märchenhochzeit im englischen Englefield: Herzogin Kate richtet das Designerkleid ihrer Schwester Pippa, die ihrem Verlobten James Matthews das Ja-Wort gibt.

 

Englefield - Märchenhochzeit in England: Pippa (33), die kleine Schwester der britischen Herzogin Kate, hat am Samstag den Geschäftsmann James Matthews (41) geheiratet. Journalisten erhaschten nach der Trauung einen Blick auf das küssende Brautpaar vor der St. Mark's Kirche im Örtchen Englefield.

Zuvor hatten sich die beiden unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Jawort gegeben. Zu den illustren Gästen zählten Herzogin Kate (35) und Prinz William (34) mit ihren Kindern Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (2) sowie Williams Bruder, Prinz Harry (32). Ob auch dessen Freundin, die US-Schauspielerin Meghan Markle (35), bei der Trauung dabei war, war zunächst unklar. Pippa hatte bei Kates Hochzeit vor sechs Jahren als Trauzeugin im figurbetonten Kleid Berühmtheit erlangt.

Abgeschirmt von Paparazzi ging die Glamour-Hochzeit über die Bühne. Zuvor waren zahlreiche prominente Gäste zu der Trauung angekommen, darunter Kate (35) und Prinz William (34) mit ihren Kindern Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (2) sowie Williams Bruder, Prinz Harry (32).

Dessen Freundin, die US-Schauspielerin Meghan Markle (35), bekamen Fotografen zunächst nicht vor der Linse. Nach Medienberichten sollte sie am Vorabend mit dem Flieger in Großbritannien gelandet sein. Middleton war bei Kates Hochzeit vor sechs Jahren Trauzeugin gewesen und hatte mit ihrem figurbetonten Kleid viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Am Samstag revanchierte sich Kate und richtete das Designerkleid ihrer Schwester vor dem Betreten der Kirche.

 

1 Kommentar