EM-Qualifikation Patzer in Irland: Das sagen die DFB-Spieler

Betreten schauen Mesut Özil, Thomas Müller und André Schürrle (von links) nach der unerwarteten Niederlage gegen Irland drein. Foto: dpa

Ein langer Ball und ein Fehler von Mats Hummels reichten, um die DFB-Elf in Bredouille zu bringen. Die völlig unerwartete Niederlage in Irland bringt die Deutschen in Zugzwang. Viele der Spieler hadern mit den vergebenen Torchancen.

 

Dublin - Ein Punkt gegen Irland hätte gereicht, um die EM-Quali perfekt zu machen. Jetzt darf die deutsche Nationalmannschaft gegen Georgien (Sonntag, 20.45 Uhr) nicht verlieren, um sich sicher direkt zu qualifizieren. Dementsprechend sauer sind Spieler und Trainer nach der vergebene Chance und der 0:1-Niederlage in Dublin.

Die Stimmen zum Spiel:

Bundestrainer Joachim Löw: "Das war eine unerwartete und völlig unnötige Niederlage. Wir hatten viele Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. Aus unserer Feldüberlegenheit haben wir aber nichts gemacht. Wir machen einen einzigen Fehler, der zum Tor führt."

Mats Hummels: "Es ist das passiert, was gegen solche Mannschaften passieren kann. Irland hat aus wenig viel gemacht. Wir wissen, dass es nochmal spannend werden kann. Ich hoffe, dass wir das Spiel gegen Georgien dominant gestalten können und die Qualifikation ungefährdet klar machen. Ich schalte da zu spät."

Thomas Müller: "Es war von Anfang an klar, welches Spiel das werden wird. Dass die Iren verteidigen und lange Bälle spielen. Wir haben hinten nichts zugelassen, aber vorne unsere Torchancen nicht gemacht. Dann kam auch noch Zeitspiel und Schauspielerei von den Iren und ein paar unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichters dazu. Bei meiner Chance ziele ich einen Tick zu weit links. Bitter für mich, aber noch schlimmer für die Mannschaft."

Manuel Neuer: "Ich denke, dass wir kein schlechtes Spiel gemacht haben. Im Grunde genommen haben wir fünf Chancen, bei denen wir ein Tor erzielen müssen. Wir kennen die Konstellation, aber wir spielen für Deutschland und müssen gegen Georgien auf jeden Fall gewinnen."

Ilkay Gündogan: "Die letzte Konsequenz war nicht da. Die Iren haben das leidenschaftlich verteidigt. Das ist bitter, aber wir haben die Chance, es aus eigener Kraft perfekt zu machen."

Jerome Boateng: "Wir hatten viele Chancen, mussten wenigstens einen machen. Dass wir hier ohne ein Tor wegfahren, ist eine Frechheit."

 

1 Kommentar