Einzelkritik zum Bayern-Sieg Schützenfest gegen Mainz: James überragt alle

Erzielte gegen Mainz drei Tore: James Rodríguez. Foto: sampics/Augenklick

Die Bayern gewinnen mit 6:0 gegen Mainz – James ist mit drei Treffern der Mann des Abends. Die Einzelkritik zum Schützenfest.

München - Nach dem Aus in der Champions League haben sich die Bayern am Sonntagabend den Frust von der Seele geschossen – in der Allianz Arena gab es einen souveränen 6:0-Erfolg gegen Mainz.

James Rodríguez war in absoluter Gala-Form: Der Kolumbianer erzielte einen Hattrick (33. Minute, 52., 55.). Bei seiner Auswechslung gab es Standing Ovations in der Allianz Arena.

Die Bayern-Stars in der Einzelkritik

MANUEL NEUER - NOTE 3: Riskierte mal wieder viel im Aufbauspiel - sein Ballverlust blieb zum Glück für ihn ohne Folgen (25.). Ansonsten da, wenn er gebraucht wurde.

JOSHUA KIMMICH - NOTE 3: Agierte wie so oft sehr offensiv, fast als Rechtsaußen. Probierte es immer wieder mit Flanken - ohne zählbaren Erfolg. Ordentliche Leistung.

NIKLAS SÜLE - NOTE 2: Machte sein 50. Bundesligaspiel für Bayern und lieferte eine robuste und souveräne Vorstellung bei seinem Jubiläum ab. Sein Schlenzer verfehlte das Tor nur knapp (47.).

JÉRÔME BOATENG - NOTE 2: Rückte für den angeschlagenen Mats Hummels (Gehirnerschütterung) in die Innenverteidigung. Klärte mehrere gefährliche Kontersituationen stark. Souveräne Partie.

DAVID ALABA - NOTE 3: Lieferte die perfekte Flanke zum 1:0 und schaltete sich immer wieder mit in die Offensive ein. Hinten fehlte er dafür manchmal. Gegen Mainz war das verschmerzbar.

THIAGO - NOTE 3: Klärte auch mal per Kopf im eigenen Sechzehner (5.). Ausgangspunkt der meisten Bayern-Angriffe. Verlor vorm 3:0 den Ball, eroberte ihn zurück und spielte dann einen Traumpass auf Coman.

LEON GORETZKA - NOTE 2: Von Kovac im zentralen Mittelfeld mit vielen Defensivaufgaben betraut. Präsentierte sich zweikampfstark. Legte beim 2:0 per Brust für James ab, leitete das 6:0 mit ein.

THOMAS MÜLLER - NOTE 3: Köpfte aus guter Position zu unplatziert und mit zu wenig Wucht aufs Tor (6.). Arbeite auch viel nach hinten mit. Eroberte den Ball vor dem 5:0.

JAMES - NOTE 1: Schöne Flanke auf Müller (6.). Probierte es immer wieder aus der Distanz (15., 32.). Dreh- und Angelpunkt des Bayern-Spiels. Krönte seine Topleistung mit einem Dreierpack. Unter Standing Ovations ausgewechselt.

KINGSLEY COMAN - NOTE 2: Traf zunächst aus kurzer Distanz den Pfosten (12.). Legte schön auf Lewandowski zurück (31.). Traf dann sehenswert zum 3:0.

ROBERT LEWANDOWSKI - NOTE 2: Verwertete Alabas Flanke technisch anspruchsvoll zum 1:0 - sein 18. Saisontor. Im Anschluss vergab er aber auch einige gute Möglichkeiten.

ALPHONSO DAVIES - NOTE 3: Kovac brachte ihn zunächst als Linksverteidiger! Der Winterneuzugang erzielte trotzdem sein Debüttor für Bayern. Rückte dann auf die rechte Außenbahn.

FRANCK RIBÉRY - NOTE 3: Löste seinen Landsmann Coman ab (66.). Konnte keine Akzente mehr setzen.

RAFINHA - NOTE 3: Kam noch für James rein (73.). Blieb unauffällig.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading