Dukan-Diät, Pippa und Stillen Darum ist Herzogin Kate schon wieder so dünn

Rank und schlank zeigte sich Herzogin Kate bei der Geburtstagsparade der Queen "Trooping the Colour" am Samstag in London. Foto: dpa

Gerade einmal sechs Wochen sind seit der Geburt von Charlotte vergangen, doch Herzogin Kate ist fast schon wieder so dünn wie vor der Schwangerschaft. Millionen Frauen weltweit fragen sich nun: Wie macht sie das nur?

 

London - Sechs Wochen Baby-Urlaub waren Herzogin Kate vergönnt.

Am Wochenende trat sie bei Königin Elizabeths (89) Geburtstagsparade erstmals seit der Geburt von Prinzessin Charlotte wieder in der Öffentlichkeit auf und verblüffte nicht nur mit ihrem gewohnt eleganten Aussehen, sondern auch mit einer makellosen Figur - von Baby-Pfunden keine Spur.

Wie ist Kate ihre Kilos so schnell losgeworden?

Trick 1: Königlicher Druck

Wer so kurz nach der Niederkunft schon von der Stief-Oma wieder in die Pflicht genommen wird - so vermuteten es britische Medien - steht natürlich unter einem gewissen Druck, schnell wieder zurück zu seinem Wohlfühlgewicht zu finden.

Schon wenige Stunden nach der Geburt musste Kate mitsamt Ehemann William (32) und Baby Charlotte vor die Weltpresse treten. Damals halfen eine eigene Stylistin und ein weit geschnittenes Kleid, um sie kamerafein zu machen. Das Geheimnis hinter ihrem After-Baby-Body soll der US-Zeitschrift "Us Weekly" zufolge weitaus simpler sein: Wie schon während der Schwangerschaft hält Kate sich mit Yoga fit.

Trick 2: Schwester Pippa

Pippa Middleton (31) will neuerdings als Ernährungsexpertin Karriere machen. Wie die britische "Mail on Sunday" berichtete, absolviert sie aktuell einen ernährungswissenschaftlichen Kurs, um in die Fußstapfen der Food-Bloggerin Ella Woodward zu treten. In Sachen Verpflegung hat Kate also eine Expertin an ihrer Seite. Laut "Us Weekly" lässt Pippa ihrer Schwester als Gesundheits-Kick alle drei Tage grüne Säfte liefern.

Trick 3: Wunderwaffe Stillen

Stillen ist nicht nur gut fürs Kind - auch die Mutter profitiert, denn nichts lässt die Babypfunde schneller purzeln. Das Stillen hat im britischen Königshaus eine lange Tradition. Prinzessin Diana (1961 - 1997) gab ihren Söhnen ebenso die Brust wie Königin Elizabeth ihren Kindern. Nach der Geburt von Prinz George (22 Monate) berichtete das britische Boulevardblatt "The Daily Mirror", dass auch Kate bei dem Kleinen diesen Weg wählte. Kates Figur lässt kaum einen Zweifel daran: Auch Charlotte wird mit der Brust ernährt. Und verhalf ihrer Mutter so zurück zu ihrer Traumfigur.

Trick 4: Dukan-Diät

Herzogin Kate schwört auf die Dukan-Dät. Mit dieser eiweißreichen Ernährungsform hat sie vor der großen Hochzeit 2011 einige Kilos verloren, um in ihr enggeschnittenes Brautkleid zu passen. Nur wenige Monate vor dem Großereignis trug Kate noch Größe 38 - am Hochzeitstag war es Größe 34.

Erfinder der Dukan Diät ist der französische Arzt Dr. Pierre Dukan, der das Ernährungskonzept in seinem Heimatland bereits vor zehn Jahren auf den Markt brachte und damit angeblich über fünf Millionen Französinnen zur Schlankheit verholfen hat.

Auch Mutter Carole und Schwester Pippa brachten sich mit der Dukan-Diät vor dem Großereignis in Form.

Es ist zu vermuten, dass die Herzogin sich auch nach der Geburt der kleinen Prinzessin Charlotte am Ernährungsplan von Dr. Pierre Dukan orientiert hat, um die Schwangerschaftskilos möglichst schnell loszuwerden.

 

 

0 Kommentare