Dschungelcamp-Kandidatin Beruf von Leila Lowfire: Woher kennt man sie und warum ist sie berühmt?

Leila Lowfire sitzt derzeit im RTL-Dschungelcamp. Foto: imago/Future Image

Das Dschungelcamp war auch 2019 ein voller Quoten-Erfolg. RTL schickte wieder zwölf Promis nach Australien. Unter den Kandidatinnen war auch Leila. Sie betreibt gemeinsam mit Ines Anioli den Podcast "Besser als Sex" und heißt mit richtigem Namen Leila Lowfire. Doch warum ist die 25-Jährige berühmt? 

 

Evelyn Burdecki gewann das diesjährige Dschungelcamp. Aber wer waren denn eigentlich diese anderen zwölf Promis? Hier stellt die AZ Leila Lowfire vor.

Bekannt wurde die Sexpertin 2015, als sie wegen ihrer üppigen Oberweite mit der Aktion #nippelstatthetze für Aufmerksamkeit sorgte. Leila Lowfire warf Facebook vor, hysterisch bei (ihren) nackten Brüsten zu reagieren, während rassistische Postings nur selten abgestraft, gelöscht oder angezeigt werden. Bei der Kampagne posierte Leila Lowfire mit einem Männer-Model, das ein Schild mit der Aufschrift "Kauft nicht bei Kanaken!" hielt. Daneben die Aufschrift: "Eine dieser Personen verstößt gegen die Regeln von Facebook."

Busen-Bekanntheit Leila Lowfire hat Sex-Podcast

Nur ein Jahr später gründete Leila Lowfire mit Radio-Journalistin Ines Anioli die Podcast-Reihe "Sexvergnügen". Auch Ines Anioli ist keine Unbekannte. Bei einem Konzert signierte Pop-Star Robbie Williams ihre Brüste. Welche Inhalte gibt es im Podcast eigentlich zu hören? Viel Phantasie braucht man bei diesen Titeln nicht: "Kann man Deepthroat lernen?", "Big Dick Energy und Schenkelsex" und "Vakuumierte Exfreunde, Scheidenpilz und zweite Geigen". Gegenüber "Meedia" sagte Leila Lowfire: "Gerade die Deutschen gehören klischeemäßig nicht zu den Menschen, die besonders offen über ihr Sexleben sprechen, bei Sexpodcasts lernt man viel dazu und ich denke auch, dass es manche Leute dazu veranlasst, neue Dinge auszuprobieren, von denen sie vorher dachten, sie wären die einzigen, die das geil finden könnten."

Leila Lowfire: "Unterwäschelügen"-Film von Klaus Lemke

2016 zeigte sich Leila Lowfire auch beim Münchner Filmfest. Sie spielte in Klaus Lemkes Film "Unterwäschelügen" die Hauptrolle. Für neue TV-Engagements hat es als Schauspielerin bislang allerdings noch nicht gereicht. Das könnte eine Teilnahme beim Dschungelcamp ändern.

Leila Lowfire beim Echo

2017 tauchte Leila Lowfire plötzlich wieder (für einen Tag) in den Medien auf. Sie kam zur Echo-Verleihung und zog mit ihrem heißen Outfit alle Blicke auf sich.

Leila Lowfire belegte beim Dschungelcamp 2019 den achten Platz.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading