DFB redet Klartext TSV 1860: Corona-Tests in der 3. Liga bereits nächste Woche?

Auch beim TSV 1860 könnte bald wieder ein Teamtraining stattfinden. Foto: sampics/Augenklick

Der Spielbetrieb in der Bundesliga wird ab Mitte Mai wieder aufgenommen, jetzt könnte es auch in der 3. Liga schnell gehen. Bereits kommende Woche sind erste Corona-Tests angedacht.

 

München - Nachdem die 1. und 2. Bundesliga ihren Spielbetrieb ab dem 16. Mai wieder aufnimmt, scheint auch in die Planungen der 3. Liga etwas Schwung zu kommen.

Laut Deutschem Fußball-Bund (DFB) ist bereits ab kommender Woche die erste Corona-Testphase denkbar: "Die Testungen bei den Vereinen könnten gegebenenfalls bereits am 11. oder 12. Mai beginnen. Nach der zweiten Testung wenige Tage später könnte dann grundsätzlich wieder das Mannschaftstraining starten, sofern es die behördliche Verfügungslage zu diesem Zeitpunkt zulässt", erklärte DFB-Vizepräsident Peter Frymuth in einem Interview auf der Verbandswebseite.

3. Liga: Rahmenspielplan schon nächste Woche?

Demnach tagt der Ausschuss der 3. Liga am Freitag auch über die Anpassung des Rahmenspielplans, der bereits in der kommenden Woche durch das DFB-Präsidium verabschiedet werden soll. "Außerdem ist am Freitag eine Videokonferenz mit den Geschäftsführern, Sportlichen Leitern und Hygienebeauftragten angesetzt", so Frymuth.

Zuletzt kritisierten einige Vereine, dass das Hygienekonzept des DFB an ihren Standorten nicht umsetzbar sei – diesbezüglich hat der Vizepräsident eine klare Meinung: "Festzuhalten ist, dass alle Äußerungen in diese Richtung aus Standorten kommen, die sich seit Wochen klar für einen Saisonabbruch aussprechen. Mir kommen all die Klubs, die konzentriert an einer möglichen Fortsetzung der Saison, dem Erhalt der 3. Liga als Profiliga und daran arbeiten, so schnell wie möglich wieder ihren Beruf auszuüben, nämlich Fußball zu spielen und anzubieten, viel zu kurz."

Frymuth über Kritik an Magdeburg, Mannheim und Co.

Für Frymuth stellt sich hierbei die Frage, "ob es tatsächlich darum geht, etwas nicht umsetzen zu können, oder eher darum, es nicht zu wollen". Der auf der letzten Managertagung angesprochene Wunsch nach mehr Sachlichkeit, habe sich für den DFB-Funktionär nicht erfüllt. "Das schadet der gesamten Liga und damit auch jedem einzelnen Klub", kritisiert Frymuth Vereine wie Magdeburg, Mannheim oder Halle, die allesamt einen Saison-Abbruch fordern.

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading