DFB-Pokal: TSV 1860 gegen Dortmund Karten gegen BVB: Seit 07.30 Uhr warten die Löwen-Fans

Hoher Andrang beim Ticket-Vorverkauf an der Löwen-Geschäfsstelle. Das Warten lohnt sich: Die 1860-Profis verteilen Autogrammkarten an die Fans. Foto: Twitter/TSV1860

Am Dienstag um 09 Uhr beginnt der offizielle Kartenvorverkauf für das Spiel der Löwen gegen Borussia Dortmund. Seit 07.30 Uhr bildet sich eine Schlange vor der Geschäftsstelle.

 

München - Ansturm auf die Löwengeschäftsstelle in Giesing! Um 09 Uhr beginnt der Kartenvorverkauf für den Pokal-Kracher gegen den BVB am 24. September. Die zweite Runde im DFB-Pokal elektrisiert schon jetzt alle Löwen-Fans. Die ersten Kartenanwärter stehen seit Dienstagvormittag 07.30 Uhr vor der Geschäftsstelle des TSV 1860 und warten darauf eine Karte zu ergattern.

Eine nette Geste kam von den Löwen: Die Profis des TSV 1860 belohnten die wartenden Fans für ihre Geduld. Sie beschenkte die Kartenanwärter persönlich mit Autogrammkarten.

Auf der Facbookseite der Sechzger bekommt man einen Geschmack von vor Ort:

 

Da die Partie nicht im Free-TV zu sehen sein wird, aber immerhin auf Sky, ist der Andrang auf die Karten enorm. Die Löwen weisen ausdrücklich darauf hin, vom Online-Ticketing Gebrauch zu machen.

Viele Fans wollen am Dienstagmorgen auch Karten über das Online-Buchungs-Portal der Löwen bestellen. Doch das Online-Ticketing ist nach kurzer Zeit schon überlastet. Fans können momentan keine Karten online bestellen.

Schon als der exklusive Vorverkauf vergangene Woche begonnen hatte, bildete sich an der Grünwalder eine lange Schlange. Die Dienstag mindestens genau so lang werden wird.

Am Montagabend endete der exklusive Vorverkauf für Mitglieder und Fanklubs.

Lesen Sie hier: BVB-Spiel macht alle verrückt

Die Stehplätze für das Spiel gegen den BVB sind bereits ausverkauft. Außerdem gehen etwa 10000 Karten nach Dortmund. Wie viele Fans des Champions-League-Finalisten sich von heute an noch mit Tickets über den Online-Verkauf eindecken, bleibt abzuwarten. Immerhin findet das Spiel während der Wiesn statt. Alexander Schmidt will der Partie derweil noch keine allzu große Bedeutung zumessen: „Wir haben noch andere Aufgaben vor uns.”

Lesen Sie hier: TSV 1860: Lauth trainiert!

 

15 Kommentare