Derby am Sonntag SpVgg Unterhaching gegen TSV 1860: Angst vor dem Löwensturm

Haching-Coach Claus Schromm. Foto: dpa

Die SpVgg Unterhaching sorgt sich vor dem Derby gegen den TSV 1860 um die Abwehr und die Fans. Droht Trikot-Ärger?

 

Unterhaching – Die Zeiten ändern sich ganz schnell. Vor der 0:3-Pleite in Magdeburg war die SpVgg Unterhaching vier Spiele lang ohne Gegentor geblieben, man hatte zwischenzeitlich sogar die wenigsten Treffer in der Liga hinnehmen müssen. Doch von einer starken Defensive war beim Spiel in Magdeburg aber mal gar nichts mehr zu sehen.

"In Magdeburg musst du deinen Mann stehen, das haben wir in der ein oder anderen Situation nicht gemacht. Und dann gehst du hier verdient als Verlierer vom Platz", konstatierte Trainer Claus Schromm nach dem Spiel.

Bis Sonntag zum Derby gegen die Löwen (14.00 Uhr/Magenta Sport und im AZ-Liveticker) muss die Abwehrreihe der Hachinger wieder lernen, ihren Mann zu stehen, denn das Spiel in Magdeburg war "ein guter Vorgeschmack auf das Duell gegen die Löwen", sagte Schromm gegenüber dem "Merkur".

5.000 Löwen-Fans "stürmen Haching"

Doch nicht nur sportlich gestaltet sich die Woche vor dem S-Bahn-Derby schwierig für die SpVgg, so kündigen sich vor dem Spiel im Sportpark bis zu 5.000 Löwen-Fans an, die laut 1860-Trainer Michael Köllner "Haching stürmen" werden.

Nette Episode am Rande: Der Sportartikelhersteller Macron, der bisher für die Trikots der Löwen verantwortlich ist, plant wohl einen Einstieg bei Unterhaching. "Kein Kommentar", hieß es aus Haching dazu auf AZ-Nachfrage. Die Löwen wiederum dürften dafür bald in Nike-Trikots auflaufen, Investor Hasan Ismaik hat sich angeblich bereits mit dem US-Riesen geeinigt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading