Daniel Bierofka kennt ihn gut TSV 1860: Ex-Löwe Manuel Schäffler - wohin geht der Torjäger?

In der Jugend des TSV 1860 ausgebildet: Manuel Schäffler (re.). Foto: sampics/Augenklick

Drittliga-Torjäger Manuel Schäffler wird beim FC Ingolstadt gehandelt - oder geht noch was mit dem TSV 1860?

 

MünchenDaniel Bierofka erzählt gerne die Anekdote, wie er sich in Fürstenfeldbruck an den Tisch von Schäffler senior gesetzt habe, um über die Zukunft von Schäffler junior zu reden.

Schäffler beim TSV 1860 ausgebildet

Manuel Schäffler, einst in der Jugend des TSV 1860 ausgebildet, hat gerade den SV Wehen Wiesbaden zum Aufstieg in die Zweite Liga geschossen. Seinen Vertrag, der Ende Juni ausläuft, hat der 30-Jährige bislang nicht verlängert. Schäffler ist begehrt. Vergangene Saison traf er in der Dritten Liga 16 Mal (sieben Vorlagen), in der Spielzeit 2017/18 sogar 22 Mal.

Der Brucker könnte problemlos Zweite Liga spielen, doch in München ist es kein Geheimnis, dass es ihn zurück in die Heimat zieht. Der „Merkur“ bringt ihn mit dem Zweitligaabsteiger (und künftigen Löwen-Gegner) FC Ingolstadt in Verbindung. Zwischen 2011 und 2014 hat Schäffler für die Schanzer gespielt – und: Der FCI hat ganz andere finanzielle Möglichkeiten als die Giesinger.

Schäffler: Kein Durchbruch beim TSV 1860

Bei 1860 war ihm zwischen 2008 und 2011 der Durchbruch in der 2. Liga verwehrt geblieben. Und doch bekräftigte Bierofka wiederholt den guten Kontakt zu Schäffler, mit dem er über zwei Jahre selbst zusammenspielte. Ob Sechzig sich ihn leisten könnte? Vergangenen Sommer gab es Gespräche, die mangels Finanzierbarkeit beendet waren. Jetzt haben die Sechzger hunderttausende Euro von Sponsor "die Bayerische" in Aussicht.

Spielerberater Manfred Schulte wollte zuletzt auf AZ-Nachfrage eine mögliche Rückkehr seines Schützlings zum TSV 1860 nicht kommentieren.

Interaktive Karte: Sie sind die Gegner des TSV 1860

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading