"Buche sechs, zahle fünf" ÖPNV in München: Rathaus-CSU will Winter-Abo

Ein MVG-Abo ausschließlich für die Wintermonate – das fordert die Rathaus-CSU. (Archivbild) Foto: Alexander Heinl/dpa

In einem Antrag an OB Dieter Reiter fordert die Rathaus-CSU ein Winter-Abo für den MVG, das von Oktober bis einschließlich März gelten soll.

 

München - Im Sommer Motorrad, Roller, E-Scooter oder Fahrrad – im Winter öffentliche Verkehrsmittel. Um saisonale Flexibilität zu ermöglichen, wünscht sich die Rathaus-CSU von der MVG ein Winter-Abo.

Dabei hat die Fraktion genaue Vorstellungen: Das Abo soll von Oktober bis einschließlich März gehen und "Buche sechs Monate, zahle fünf" zur Grundlage haben.

"Mit einem Winter-Abo sollen die Münchnerinnen und München von günstigen Abonnement-Konditionen profitieren und einen Anreiz bekommen, dass Auto, das in den Wintermonaten für viele die Alternative zum Radl darstellt, gegen den ÖPNV zu tauschen", schreibt die Münchner CSU in ihrem Antrag an OB Dieter Reiter (SPD).

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading