Borussia Dortmund vorne In diesem Ranking sind die Bayern nur Siebter

Welches Trikot finden Sie schöner? Szene aus dem Supercup-Duell zwischen dem FC Bayern - mit Mats Hummels (Mitte) - und Borussia Dortmund (Gonzalo Castro, Marcel Schmelzer). Das Ranking in Bildern - mit den Argumenten der Jury... Foto: dpa

Im Supercup hatte der FC Bayern beim 2:0 die Nase vorn, eroberte den ersten Titel der Saison und unter Trainer Carlo Ancelotti. In einem anderen Ranking gräbt Verlierer Borussia Dortmund dem Rekordmeister klar das Wasser ab.

 

München - Weil die BVB-Stars in der neuen Bundesliga-Saison "stylisch in Gelb/Schwarz" auftreten, habe sie die Jury von Modedesign-Studierenden der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf überzeugt.

Unter der Leitung von Prof. Martina Becker wählten die Juroren bereits zum zehnten Mal das schönste Heimtrikot der Bundesliga - nach den Kategorien Gesamteindruck, Design, Farbgebung, Visualität, Detailausarbeitung, Material und Passform.

Borussia Dortmund löst damit Vorjahressieger FC Ingolstadt ab und verweis als neuer "Trikotmeister" den Hamburger SV und den FC Schalke 04 auf die Plätze zwei und drei.

Das BVB-Design erzeuge "auf Grund der unterschiedlich breiten, schwarzen Vertikalstreifen auf gelbem Grund eine hohe Aufmerksamkeit". Die Vertikalstreifen werden horizontal durch das sehr gelungen eingebundene Sponsorenlogo und vertikal durch jeweils einen mittig verlaufenden feinen gelben Streifen unterbrochen. "Passend zum dynamischen Design fällt die körpernahe Passform auf, die zusammen mit schwarzen Hosen und gelb/schwarze Stutzen das Outfit abrunden."

Der HSV setzt "mit seinem fast schon eleganten Rautenmuster" Akzente und beeindruckt mit "dem recycelten Polyestermaterial". Die Schalker fielen mit ihrem "Retro-Sportswear-Look" auf.

Nur Platz sieben belegte der erfolgsverwöhnte FC Bayern. Die Begründung der Jury: "Der tonige Streifenlook wirkt zwar edel, aber wenig dynamisch. Viel zu brav für diese starken Jungs! Die Einzigartigkeit fehlt hier für einen einzigartig guten Verein. Von Weitem kann das Trikot mit dem der Mainzer verwechselt werden."

Auf den Abstiegsplätzen finden sich - wie schon im vergangenen Jahr - der FSV Mainz 05 und der FC Augsburg wieder.

 

5 Kommentare