Bereits das zweite Mal Bericht: Schon wieder bremsen die Bayern-Bosse Niko Kovac ein

Fokussiert: Niko Kovac auf der USA-Reise des FC Bayern. Foto: imago/ZUMA Press

Einem Bericht zufolge schlägt Niko Kovac seinen Chefs vier potentielle Neuzugänge vor, angeblich lehnen die Bosse des FC Bayern jedoch ab. Und das nicht zum ersten Mal.

 

München - Es muss müßig sein für Niko Kovac. Die Liste der Spieler, die der Trainer des FC Bayern seinen Bossen als potentielle Neuzugänge vorschlägt, wird länger und länger.

FC Bayern: Mario Mandzukic kommt nicht

In der Vorsaison wollte der Kroate Luka Jovic und Ante Rebic von seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt nach München holen. Vergeblich. Auch sein Werben um Innenverteidiger Kevin Vogt (1899 Hoffenheim) verpuffte.

Jetzt sollen vier weitere unerfüllte Wünsche dazugekommen sein: Laut "Sport Bild" handelt es sich dabei um seine Landsleute Mario Mandzukic (33 Jahre/Juventus Turin) und Ivan Perisic (30/Inter Mailand) sowie die beiden Gladbacher Florian Neuhaus (22) und Denis Zakaria (22).

Die Bosse Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic sollen sie allesamt abgelehnt haben. Zu Mandzukic sagte Rummenigge während der PR-Tour in den USA: "Ich sage zu Namen nichts, aber in der Richtung ist nichts geplant."

Sinnvoll? Während in der Elite Europas Spieler hin und her verkauft werden, bleibt den Bayern aktuell nicht mehr als die Rolle des Zuschauers. Die Personalie Neuhaus hätte wohl Zündstoff mit sich gebracht, schließlich wurde der Mittelfeldspieler in der Jugend von Stadtrivale TSV 1860 ausgebildet und bei den Löwen schließlich ein Profi. Ein Ex-Sechzger bei den "Roten"? Kovac hätte dies offenbar nicht gestört.

Wünsche von Niko Kovac werden nicht erfüllt

Doch wieder wurden die Transferwünsche des 47-Jährigen nicht erfüllt, was nicht unbedingt für ein großes Vertrauensverhältnis zwischen Trainer und Führungsriege spricht.

Sportdirektor Salihamidzic machte Kumpel Kovac sogleich eine Ansage, vermittelt über die "Sport Bild": "Niko macht sich Gedanken über die neue Saison, das ist normal. Wir als Klub müssen dabei immer schauen: Wie finanzieren wir unsere Planungen?", meinte der Bosnier: "Außerdem müssen wir entscheiden: Was brauchen wir aktuell, was entwickeln wir für die Zukunft?"

Von Kovac vorgesehene Profis fallen auffallend häufig durch dieses Raster.

Lesen Sie hier: Warum der FC Bayern in den USA ein anderes Gesicht hat

Lesen Sie auch: Transfer-Ansage: Robert Lewandowski fordert neue Stars!

Im Video: Rummenigge rechtfertigt USA-Reise

 

15 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading