Beim Spiel gegen Juventus Bayern-Schock: Muskelbündelriss bei Kroos!

Toni Kroos muss beim Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen Juventus Turin schon früh verletzt runter - jetzt droht das Saisonende. Und ein anderer hat seinen Stammplatz sicher.

 

München - Schock für Toni Kroos – und wohl das Saisonaus: In der 13. Minute ging der 23-Jährige in der Nähe des Mittelkreises nach einem Zweikampf gegen Stephan Lichtsteiner zu Boden. Von Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und einen Betreuer gestützt musste Kroos vom Feld. Das Gesicht schmerzverzerrt, immer wieder griff er sich an den rechten Oberschenkel. Die Diagnose kam wenig später aus der Bayern-Kabine: Doppelter Muskelbündelriss im Adduktorenbereich, sechs Wochen Pause.

Damit dürfte die Saison für Kroos gelaufen sein. „Sehr schade, aber wir haben genügend Alternativen“, befand Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge. „Das ist ein Wermutstropfen“, sagte Trainer Jupp Heynckes. „Es sieht nicht so gut aus.“

„Es ist eine tolle Saison für mich. Ich habe konstant gute Leistungen gezeigt, das Niveau der Vorrunde gehalten. Um ganz zufrieden zu sein, fehlen aber noch die Titel“, hatte Kroos kürzlich der AZ gesagt. Für ihn kam Arjen Robben in die Partie – und er dürfte nach seiner Gala gegen den Hamburg Turin nun seinen Stammplatz sicher haben. Robben übernahm die rechte Seite, für ihn wechselte Thomas Müller in sein Lieblingsrevier: die Kroos-Position hinter Mario Mandzukic

 

5 Kommentare