Bei TSV 1860 gegen 1. FC Saarbrücken BR-Mann kommentiert die Löwen, wie es Fußball-Fans lieben

, aktualisiert am 25.05.2018 - 12:00 Uhr
Überzeugte beim Löwen-Spiel: BR-Kommentator André Siems (li.). Foto: Rauchensteiner/Augenklick/Siems/AZ

Beim Sieg des TSV 1860 beim 1. FC Saarbrücken begeistert Kommentator André Siems. Die sozialen Netzwerke frohlocken. Endlich kommentiert mal wieder einer Fußball, wie man Fußball kommentieren muss. Eine TV-Kritik.

 

Völklingen/München - Sascha Mölders, Mölders, Mölders, immer wieder Mölders. André Siems hatte Gefallen gefunden am Löwen-Stürmer - und die Fans des TSV 1860 an Siems.

BR-Kommentator André Siems überzeugt vollauf

Der Kommentar des BR-Manns im Hinspiel der Relegation war die vielleicht beste Begleitung eines Fußball-Spiels, die Münchner und bayerische Fans seit langem zu hören und sehen bekamen.

Emotional, euphorisch, eloquent - Siems packte seine Zuseher förmlich, wer vor dem 3:2 der Sechzger beim 1. FC Saarbrücken noch nicht auf Temperatur war, war es spätestens kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit, als Nico Karger für Sechzig auf 2:1 erhöhte (47. Minute).

"Das ist das Toooooor, das ist das Toooooor für die Münchner Löwen. Karger bringt die Münchner Löwen in Führung. Das ist schon wieder der erste lauwarme Besuch im Strafraum von Saarbrücken", brüllte Siems in sein Mikrofon. Und weiter: "Dann kommt der schöne, butterweiche Pass, und Karger haut den Ball ins Kurze, am verdutzten Batz vorbei."

Liaison mit Sascha Mölders

Was Siems in der Folge und davor veranstalte, war ein Lehrstück für viele Kollegen, die mitunter fast nüchtern und emotionslos kommentieren.

"Die Fingernägel sind schon auf den Millimeter-Bereich runtergekaut", sagte Siems, als die Partie noch nicht mal angepfiffen war, in einer Tonlage, als laufe gerade die Verlängerung.

Seine Liaison mit Mölders begann dabei schon nach 44 Sekunden, als der Torjäger das erste Mal netzte. "Und das Tooooooor, das Toooooor für die Löwen, schön nach innen, und dann ist er zur Stelle, und macht ihn rein. Der Super-Sascha, der Mega-Mölders droppelt den Ball ins Tor", schrie der BR-Journalist, dass es manchen Zuseher zwischen Niederbayern und Oberbayern schier vom TV-Sessel fegte.

André Siems huldigt Sascha Mölders

Siems: "Da haben sich die Saabrücker noch nicht richtig hingesetzt, und da macht es hinten schon den ersten Schnalzer." (Lesen Sie auch: Saarbrücken gegen 1860 im Ticker zum Nachlesen)

Siems riss dabei nie ab, ließ nie nach, so wie die Löwen auf dem Platz: Die 84. Minute: "Mölders, jetzt könnte er es machen. Tooooooor! Tooooor! Tooooor! Da kommt er wieder, das Mega-Füßchen. Super-Pass nach innen gespielt von Köppel, und Mölders wuchtet ihn rein, der Mann, der schon ein paar Jährchen auf dem Tacho hat", brüllte Siems beim Siegtreffer ins Mikro. "Da ist noch so viel Bumms im Fuß drinnen. Zwei Mal der Super-Sascha."

Siems war gar nicht mehr zu bremsen, sprach, brüllte beim Vergleich von Mölders' Schuss von einer "Rakete, ein Blitzschlag ist sanfte Akupunktur dagegen, Bumm, rein das Ding, und die Löwen sind wieder vorne". Ganz weit vorne war auch er selbst nach dem Spiel, in der Gunst der Fernseh-Zuschauer.

Hier sehen Sie das Spiel in voller Länge in der BR-Mediathek

 

45 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading