Bei Paulaner brodelt es Nach Peter Pongratz' Turtel-Show: Was denkt der Schörghuber-Clan?

, aktualisiert am 08.03.2019 - 06:10 Uhr
Peter Pongratz busselt neu, Exfrau und Tochter strahlen und schweigen - und hinter den Paulaner-Kulissen soll es schäumen... Foto: imago/API/Michael Tinnefeld/dpa

Während Pongratz seine junge Liebe öffentlich zelebriert und von Hochzeit redet, brodelt es hinter den Paulaner-Kulissen. Die mächtige Familie schätzt Diskretion. Eine Seifenoper, die das Leben schreibt.

 

In den 80ern gab es den Denver-Clan, die Erfolgs-Soap aus Amerika, die Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt amüsierte. Es ging um Ölfirmen, Rachefeldzüge, die Liebe und alle nur erdenklichen Dramen, die Familien Carrington und Colby.

Peter Pongratz und Arabella Schörghuber waren 24 Jahre verheiratet

Eine Seifenoper, die das echte Leben schreibt, sorgt aktuell in München für Spannung – und beste Unterhaltung. Es geht um den mächtigen und (einfluss)reichen Schörghuber-Clan, dessen Öl das Bier ist, und die Familie Pongratz. Die beiden gehörten mal zusammen, Peter Pongratz (71) und Arabella Schörghuber (52) waren bis Herbst letzten Jahres verheiratet. 24 Jahre lang. Seit der Scheidung passierte das, was jede gute Soap braucht: Liebeskummer, Eifersucht, Machtspiele, junges Glück.

Peter Pongratz, und das ist nun neu und anders, besonders für die immer noch recht konservative Brauerei-Welt, zieht derzeit eine Telenovela-reife Liebes-Show ab. Im Circus Krone turtelte, knutschte und streichelte er vor laufenden Kameras seine neue Freundin Elen (32), eine attraktive Russin, die in München mit ihrer Zwillingsschwester ein Beauty-Studio betreibt und sich als Nageldesignerin bezeichnet.

Neue Freundin von Peter Pongratz: Elen ist Nageldesignerin

So weit, so schön. Ganz in Manier des Schlagersängers Michael Wendler (46, "Sie liebt den DJ"), der momentan mit der 18-jährigen Schülerin Laura einen Liebes-Feldzug durch alle Privatsender des Landes führt und Laura gern als "Ofen" bezeichnet, weil sie so heiß ist (har har!), betitelt Pongratz Elen ebenfalls als "heißen Ofen" und inszeniert sein Glück ungewöhnlich offensiv.

Man kann es ein bisserl peinlich oder modern und selbstbewusst finden, ihn belächeln oder sich freuen. Doch kalt lässt die Heiße-Ofen-Geschichte niemanden. Schon gar nicht seine Ex-Frau Arabella, die Peter erst aus der Chefetage der Grünwalder Einkehr geschmissen hat und ihn im Lokal nur noch zu den offiziellen Bürozeiten duldet. Mit ihrer Tochter Ramona war sie an Aschermittwoch beim Geldbeutelwaschen beim Fischbrunnen, kommentieren will sie das Verhalten des Ex-Ehemannes nicht. Dafür ist sie zu schlau.

Pongratz und Schörghuber: Was passiert heuer auf der Wiesn?

Diskretion, vor allem in privaten Dingen, wird im Schörghuber-Clan von jeher groß geschrieben. Alexandra Schörghuber, Arabellas Schwägerin und milliardenschwere Bossin des B(r)au-Imperiums, soll nach AZ-Informationen Peters pubertäres Auftreten missfallen. Und auch Paulaner-Chef Andreas Steinfatt soll hinter den Kulissen schäumen.

Denn, das sollte Peter zwischen den vielen Schmetterlingen nicht vergessen: Er hat ja noch ein Wiesn-Zelt (Paulaner Festzelt alias Winzerer Fähndl) zu führen – mit der Ex. Die erteilte Elen im Vorjahr Zeltverbot, woran sich die Nageldesignerin nicht hielt. Heuer dürfte es dort noch explosiver zugehen. Zumal Peter im Freundeskreis geäußert hat, dass er seinen heißen Ofen, Pardon: Elen im Sommer heiraten möchte.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading