Bayern gegen Real Elfmeterkiller: La Bestia Neuer

 Foto: sampics/Matzke

Riesenlob für den Elfmeterkiller. Lahm appelliert an die Fans: „Begrabt den Groll” Neuer meinte nur: „Wir sind superglücklich! Das ist fantastisch! Wir haben alle darauf hingearbeitet."

 

MÜNCHEN - Bankettgast Joachim Löw war glücklich, er umarmte Manuel Neuer ganz besonders. Seine Nationalspieler unter den Bayern-Stars hatten dem Bundestrainer einen besonderen Gefallen getan. Sie hatten mit Real Madrid eine spanische Mannschaft besiegt - und den Spanien-Fluch mit Blick auf die EM gleich mit? „Überragend gut", fand Löw die Leistung seiner Nummer eins. „Seine Ausstrahlung im Tor, gerade auch beim Elfmeter, da hat man das Gefühl gehabt, das Tor ist völlig klein, so groß hat er sich gemacht." Groß, größer, Neuer. Für die Real- Stars Cristiano Ronaldo und Kaka zu groß. Der Ex-Schalker parierte prächtig. Das Schreckgespenst Reals: War es früher Oliver Kahn, ist es nun Manuel Neuer – la Bestia Neuer.

„Er hat nicht so eine leichte Saison gehabt", sagte Abwehrchef Holger Badstuber. „Jetzt hat er uns im DFB-Pokal und in der Champions League ins Finale gebracht. Er ist schon ein großer Torhüter." Und Kapitän Philipp Lahm meinte: „Ich hoffe, dass aller Groll eines kleinen Teils unserer Fans auf Manuel nun begraben ist."

Neuer meinte nur: „Wir sind superglücklich! Das ist fantastisch! Wir haben alle darauf hingearbeitet." Groß auch in Sachen Bescheidenheit.

 

0 Kommentare