Ausstieg schon offiziell DSDS geht 2020 weiter: Einer ist nicht mehr dabei!

Dieter Bohlen sitzt seit 2002 in der DSDS-Jury Foto: dpa/Ulrich Perrey

Zurzeit läuft die 16. Staffel "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL. Junge Sänger stellen sich der neuen Jury, die in diesem Jahr aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo besteht. Doch schon jetzt ist klar: Eine Person wird das DSDS-Team verlassen. 

 

Ab sofort können sich talentierte Sänger für die neue Staffel "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) bewerben. Während die diesjährige Staffel gerade erst im Recall angekommen ist, wurde hinter den Kulissen schon eine weitere Runde DSDS beschlossen.

Auch bei der 16. Staffel und mit neuer Jury stimmen die Quoten: Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo überzeugen mit bis zu 21,4 Prozent Marktanteil. 

Am Mittwoch veröffentlichte die Produktion ein Video, in dem "DSDS-Chef" Dieter Bohlen dazu aufruft, sich für die kommende Staffel zu bewerben. Schon ab April werden Scouts der produzierenden Firma "UFA Show & Factual" auf die Suche nach neuen Talenten gehen. Gesucht werden Kandidaten im Altern von 16 bis 30 Jahren. 

Executive Producer scheidet aus

Doch einer wird beim nächsten Mal ganz sicher nicht dabei sein: Alex Bruns. Seit der zehnten Staffel ist der 45-Jährige Executive Producer für das Format. Bei den Live-Shows, von denen es in diesem Jahr vier gibt, ist er die Stimme im Ohr von Moderator Oliver Geissen. Nach dem Ende der Probe – zwischen 17.30 und 18 Uhr – brieft Bruns die Jury, die eine Etage über ihm sitzt.

Im Sommer wird er zur Produktionsfirma "Endemol Shine Germany" wechseln, die unter anderem "The Voice of Germany" und ab Herbst die neue Musikshow "The Masked Singer" umsetzt. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading