Auf ungewöhnliche Weise Prinzessin Eugenie trägt nun den Nachnamen ihres Ehemannes

Am 12. Oktober 2018 heirateten Jack Brooksbank und Prinzessin Eugenie nach acht Jahren Beziehung Foto: imago/i Images

Prinzessin Eugenie darf seit mehreren Monaten ihr junges Eheglück genießen, doch erst jetzt trägt sie ganz offiziell auch den Namen ihres Ehemannes Jack Brooksbank.

 

Bei ihrer Hochzeit mit Jack Brooksbank (33) am 12. Oktober 2018 hat Prinzessin Eugenie (29) auch dessen Namen angenommen. Offiziell wurde diese Änderung allerdings erst jetzt, da das britische Königshaus ihren neuen Namen nun auch bei Ankündigungen verwendet. Neuerdings wird sie bei formellen Verkundbarungen als "Prinzessin Eugenie, Mrs. Jack Brooksbank" bezeichnet. Bisher wurde sie schlicht als "Prinzessin Eugenie" oder "Prinzessin Eugenie von York" geführt.

Anders als bei den Eheschließungen von anderen Enkeln Queen Elizabeths II. (93) wie Prinz William (36) oder Prinz Harry (34), deren Ehefrauen seit ihren jeweiligen Hochzeiten unmittelbar zu Herzoginnen wurden, bekam Eugenies Ehemann indes keinen Titel zugesprochen. Er bleibt weiterhin eine Privatperson und nennt sich schlicht Jack Brooksbank. Eugenie hingegen durfte alle ihre Titel und Funktionen als Royal beibehalten und konnte frei wählen, ob sie den Namen ihres Gatten annimmt oder nicht.

Die Wahl scheint ihr nicht schwer gefallen zu sein: Auf einer Feier am Tag nach ihrer Hochzeit trug sie eine Jacke mit der Aufschrift "Mrs Brooksbank", die der Designer Sam Dougal stolz auf Instagram postete.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading