Ticker zum Nachlesen 3:1 gegen Lautern: Sechzig siegt im Wiesn-Heimspiel

Haben Grund zum Jubeln: Sascha Mölders und Felix Weber. Foto: imago/MIS

Sieg im Wiesn-Heimspiel! Die Löwen setzen sich im Traditionsduell gegen den 1. FC Kaiserslautern souverän mit 3:1 durch - der Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 München - 1. FC Kaiserslautern 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Schad (7., Eigentor), 2:0 Matuwila (48., Eigentor), 2:1 Sickinger (51.), 3:1 Gebhart (52.)
Karten: Berzel (14.), Helmlein (16.), Kraus (39.), Sternberg (66.), Zuck (74.)

Die Aufstellungen: 

TSV 1860: Bonmann - Willsch, Weber, Berzel, Klassen - Wein, Rieder - Kindsvater (Dressel, 90.+1), Gebhart (Owusu, 76.), Greilinger - Mölders (Ziereis, 88.)

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Matuwila, Sternberg - Bachmann, Sickinger, Hemlein (Thiele, 60.), Skarlatidis (Zuck, 67.), Pick - Kühlwetter

Schluss! Das war's - die Löwen schlagen den FC Kaiserslautern im Traditionsduell verdient mit 3:1. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker und wünschen noch ein schönes Wiesn-Wochenende - bis zum nächsten Mal!

90.+1 Minute: Nun der letzte Wechsel bei Sechzig: Kindsvater geht raus, Dressel kommt für die letzten Minuten in die Partie.

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.

89. Minute: Lautern deutete in den vergangenen Minuten eine ganz zarte Schlussoffensive an, zeigt sich aber viel zu mutlos. Man hat nicht den Eindruck, dass die Roten Teufel den Löwen nochmal in irgendeiner Form gefährlich werden können.

87. Minute: Zweiter Wechsel bei den Löwen: Publikumsliebling Sascha Mölders wird mit großem Applaus verabschiedet, für ihn Markus Ziereis in die Partie.

85. Minute: Die Gästefans sind unzufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft - und das ist durchaus nachvollziehbar. "Wir ham' die Schnauze voll", skandieren die Anhänger.

80. Minute: Die Löwen heute auch defensiv mit einer äußerst soliden Leistung. Lautern kommt kaum einmal hindurch, Bonmann erlebt bislang einen weitgehend ruhigen Nachmittag.

76. Minute: Nun auch der erste Wechsel bei den Löwen. Timo Gebhart verlässt unter Standing Ovations von den Rängen das Feld, für ihn kommt Prince Owusu in die Partie.

74. Minute: Wieder eine Gelbe Karte für Lautern, dieses Mal wird Hendrick Zuck verwarnt.

70. Minute: Die zweite Halbzeit geht bisher eindeutig an die Löwen. Das Team von Daniel Bierofka zeigt sich im zweiten Abschnitt deutlich spielfreudiger und kommt immer wieder gut ins Offensivdrittel, Lautern fehlen derweil die Ideen.

67. Minute: Nächster Wechsel bei den Gästen: Zuck kommt für Skarlatidis

66. Minute: Nächste Gelbe Karte für die Gäste. Sternberg verliert den Ball an der Seitenauslinie an Kindsvater und bringt den Angreifer mit einer Grätsche zu Fall - die Verwarnung geht in Ordnung.

60. Minute: Boris Schommers reagiert und bringt Thiele für Hemlein.

52. Minute: Tooooooooooooooooooor für Sechzig! Was ist den hier plötzlich los?! Lautern-Keeper Grill lässt einen Schuss nach vorne abprallen, sodass der Ball Gebhart vor die Füße fällt. Der Mittelfeldspieler fackelt nicht lange und schiebt den Ball hinter die Linie. Das Grünwalder Stadion flippt komplett aus - was für ein irrer Start in die zweite Halbzeit!

51. Minute: Tor für Lautern! Das gibt's ja nicht! Die Löwen pennen in der Defensive und lassen Sickinger viel zu viel Raum. Der Mittelfeldspieler kommt aus rund 22 Metern zum Abschluss und zirkelt den Ball flach unten rechts ins Eck.

48. Minute: Toooooooooooooooooooooor für die Löwen! Was für ein kurioses Ding! Greilinger zieht vom linken Flügel nach innen und bringt die Kugel flach und scharf in die Mitte, wo Matuwila über den Ball tritt. Grill ist komplett überrascht und kommt nicht mehr ans Spielgerät, das langsam über die Linie kullert. Die Löwen profitieren also auch in Hälfte zwei von einem Eigentor.

47. Minute: Gleich der erste Warnschuss der Gäste in der zweiten Hälfte: Sickinger probiert es aus knapp 20 Metern, sein Schuss geht aber flach links unten am Tor vorbei.

46. Minute: Weiter geht's! Beide Teams kommen unverändert aus der Pause.

Halbzeit-Fazit: Die Löwen begannen gleich druckvoll und gingen durch das Eigentor etwas glücklich in Führung. In der Folge kam Lautern besser in die Partie, konnte sich abgesehen vom Schuss von Pick keine zwingenden Möglichkeiten herausspielen. Insgesamt liefern die Löwen hier einen soliden Auftritt, wie auch Jan Mauersberger im "BR" konstatiert: "Ich bin sehr zufrieden, die Jungs spielen sehr konzentriert und haben bis auf ein paar Fehlpässe im Mittelfeld wenig zugelassen."

45.+1 Minute: Das war's auch schon mit der ersten Halbzeit!

45. Minute: Eine Minute gibt es obendrauf...

43. Minute: Die Partie ist mittlerweile ziemlich ausgeglichen. Beide Teams neutralisieren sich weitgehend im Mittelfeld, erspielen sich aber nur noch wenige Chancen.

39. Minute: Nächste Gelbe Karte, dieses Mal wird Kraus verwarnt.

37. Minute: Riesen-Chance für Lautern! Sechzig kann eine Ecke von der linken Seite nicht richtig klären. Der Ball fällt auf Elfmeterhöhe in den Fuß von Pick, der einen Löwen-Verteidiger umkurvt und abzieht - die Kugel wird aber von Klassen auf der Linie geklärt. Das war richtig eng!

32. Minute: Endlich wieder eine gute Offensivaktion der Löwen! Mölders schickt Greilinger auf dem rechten Flügel und startet in den Strafraum ein, wird bei seinem Schussversuch aber von zwei Verteidigern behindert. Der Stürmer fordert einen Elfmeter, bekommt ihn aber nicht. Glück für Lautern, da kann man durchaus auf den Punkt zeigen.

28. Minute: Matuwila erneut mit einem Foul, dieses Mal an Sascha Mölders auf höhe der Mittellinie. Schiedsrichter Schröder verzichtet wieder auf die Gelbe Karte.

24. Minute: Jubel im Lautern-Block! Kühlwetter probiert es mit einem satten Rechtsschuss aus der zweiten Reihe. Das Netz zappelt - aber der Ball ist hinter dem Tor!

22. Minute: Die Anfangsoffensive der Löwen ist mittlerweile vorbei, Lautern hat in den vergangenen Minuten immer mehr die Kontrolle übernommen und entscheidet vor allem die Zweikämpfe im Mittelfeld für sich.

18. Minute: Starker Antritt von Kindsvater auf dem linken Flügel. Kraus kommt nicht hinterher und bringt den Außenstürmer der Löwen zu Fall, kommt aber ohne Verwarnung davon. Dafür gibt's ein lautes Pfeifkonzert für Schiedsrichter Schröder.

16. Minute: Gleich die nächste Gelbe hinterher: Hemlein wird nach einem taktischen Foul im Mittelfeld verwarnt.

14. Minute: Ganz haarige Situation! Lautern hat Raum zum Konter und läuft mit vier Mann auf den Löwen-Strafraum zu. Berzel grätscht dazwischen und trifft den Gegenspieler - der Abwehrmann sieht zurecht Gelb.

12. Minute: Die Löwen beginnen hier mit Volldampf und lassen lautern kaum Luft zum Atmen. Dieses Mal erobert Gebhart den Ball am gegnerischen Strafraum und legt auf Kindsvater ab, dessen Schuss aus der zweiten Reihe geht aber deutlich drüber.

7. Minute: Tooooooooooooooooooooor für Sechzig! Nach einer Ecke von der rechten Seite kann Lautern den Ball nicht richtig klären. Die Kugel springt durch den Fünfmeterraum, wo Schad den Ball unglücklich ins eigene Tor bugsiert - 1:0 für die Löwen!

3. Minute: Erste Möglichkeit für Lautern: Sickinger legt den Ball auf den linken Flügel, doch der Schuss von Pick wird zur Ecke abgewehrt.

2. Minute: Pünktlich zum Anpfiff fackeln die Löwen-Fans in der Westkurve ihre Rauchtöpfe ab. Muss das wirklich sein?

1. Minute: Los geht's! Timo Gebhart stößt an für die Löwen.

13.59 Uhr: Angeführt von Schiedsrichter Robert Schröder betreten beide Teams den Rasen...

13.51 Uhr: Das Grünwalder Stadion ist schon so gut wie voll - die Stimmung ist wie immer bestens. Gleich geht's los!

13.45 Uhr: Die Gäste aus Kaiserslautern kommen heute mit wenig Rückenwind ins Grünwalder Stadion: Von den vergangenen sieben Liga-Partien konnte das Team von Trainer Boris Schommers lediglich eines für sich entscheiden. Der letzte Sieg, ein 5:3 beim FSV Zwickau, ist schon über einen Monat her.

13.41 Uhr: Sechzig hat übrigens schon vor Anpfiff Grund zu feiern: Löwen-Legende Peter Grosser, Kapitän der Meistermannschaft von 1966, feiert heute seinen 81. Geburtstag. Die AZ wünscht alles Gute und vor allem Gesundheit!

13.28 Uhr: Die Löwen bestreiten das heutige Wiesn-Heimspiel natürlich wieder im eigens angefertigten Oktoberfest-Trikot. Dunkelblaue Shirts und braune Lederhosen-Shorts - ungewohnt, aber schick!

13.17 Uhr: Die Aufstellung ist da! Wie sich bereits gestern angedeutet hat, bringt Daniel Bierofka Publikumsliebling Timo Gebhart von Anfang an. "Das hat er sich verdient die letzten Wochen. Er hat immer Gas gegeben", sagt der Löwen-Coach bei "Magenta Sport". Der Routinier wird flankiert von Benjamin Kindsvater und Fabian Greilinger, als einzige Spitze fungiert heute Sascha Mölders. Dennis Erdmann, der zuletzt gegen Duisburg grippebedingt gefehlt hat, beginnt heute auf der Bank.

13.07 Uhr: Die Stimmung im Viertel ist - wie eigentlich bei jedem Löwen-Heimspiel - prächtig. Die Anhänger beider Vereine verstehen sich traditionell richtig gut, da macht auch der heutige Wiesn-Samstag keine Ausnahme: Im Vorfeld der Partie trafen sich die Fans im Giesinger Bräu und gönnten sich praktisch zum Mittagessen ein paar Bierchen. Einem wunderbaren und friedlichen Fußball-Nachmittag steht also nichts im Wege!

13 Uhr: Servus und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker live aus dem Grünwalder Stadion in Giesing! In gut einer Stunde steigt das Traditions-Duell zwischen den Löwen und den Roten Teufeln aus Kaiserslautern!

Duell zweier Traditionsmannschaften

Vor 15 Jahren spielten beide Mannschaften noch in der Bundesliga gegeneinander: Nun treten sowohl der TSV 1860 als auch der 1. FC Kaiserslautern in der 3. Liga auf der Stelle. Die Löwen mussten in Duisburg nach zuvor zwei Siegen in Serie wieder eine Niederlage hinnehmen und belegen mit elf Punkten derzeit Rang 14.

Einen Zähler und einen Platz dahinter rangiert Kaiserslautern. Bei den Pfälzern, die seit drei Drittliga-Partien auf einen Sieg warten, steht mit Neu-Trainer Boris Schommers ein Bundesliga-erfahrener Coach an der Seitenlinie.

Steinhart fehlt gesperrt

Efkan Bekiroglu (Muskelfaseriss) wird den Giesingern im Duell gegen die "Roten Teufel" weiter fehlen. Die Chance für Timo Gebhart? In Duisburg saß der Routinier 66 Minuten auf der Bank, am Samstag könnte er mal wieder eine Chance von Beginn an erhalten.

Bierofka muss neben den Langzeitverletzten im Traditionsduell auch auf Phillipp Steinhart verzichten. Der Linksverteidiger sah gegen Duisburg die Gelb-Rote Karte und ist gegen Lautern somit zum Zuschauen verdammt.

Das Wiesn-Heimspiel der Löwen gegen Kaiserslautern – am Samstag ab 14 Uhr hier im Liveticker.

Lesen Sie hier: "Finden kein Gehör" - ARGE kritisiert Löwen-Bosse

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading