Steinmeier: Vogel hat Sozialdemokratie und Politik geprägt

Nach dem Tod des früheren SPD-Vorsitzenden Hans-Jochen Vogel hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Witwe Liselotte Vogel kondoliert. "Wir haben einen Mann verloren, der die deutsche Sozialdemokratie und die Politik unseres Landes maßgeblich geprägt hat", schrieb Steinmeier am Sonntag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue. Foto: Maurizio Gambarini/dpa//Archivbild
dpa Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue. Foto: Maurizio Gambarini/dpa//Archivbild

Berlin - Nach dem Tod des früheren SPD-Vorsitzenden Hans-Jochen Vogel hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Witwe Liselotte Vogel kondoliert. "Wir haben einen Mann verloren, der die deutsche Sozialdemokratie und die Politik unseres Landes maßgeblich geprägt hat", schrieb Steinmeier am Sonntag. "Ich bin sehr bewegt und traurig über diese Nachricht. Der Tod Hans-Jochen Vogels ist für mich auch persönlich ein großer Verlust." Vogel war am Sonntag im Alter von 94 Jahren gestorben. "Er war ein lebhafter Demokrat, dessen Stimme schmerzlich fehlen wird", so Steinmeier.

"Hans-Jochen Vogel hat für Toleranz, Respekt und das friedliche Zusammenleben in unserer Gesellschaft gearbeitet und gekämpft. Seine Disziplin und Geradlinigkeit, sein Pflichtbewusstsein und sein christliches Menschenbild haben ihm über alle Parteigrenzen hinweg größten Respekt eingebracht", schrieb Steinmeier weiter. In allen seinen Ämtern und Funktionen habe er sich engagiert für das friedliche Miteinander der europäischen Völker eingesetzt. Die eigene Erfahrung als Kriegsteilnehmer habe ihn zum leidenschaftlichen Verfechter eines "Nie wieder" gemacht.

"Sein Eintreten für den Rechtsstaat, verbunden mit seinem tiefen moralischen Gefühl, was Recht und Unrecht ist, wird mir immer in Erinnerung bleiben", betonte Steinmeier. Er denke auch an Vogels im Deutschen Bundestag. "Er hat darin sein politisches Vermächtnis zum Ausdruck gebracht: Soziale Gerechtigkeit zu verwirklichen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern und unser demokratisches Gemeinwesen zu stärken."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren