Staatsministerin Bär neu im Bayern-Verwaltungsbeirat

München (dpa/lby) - Die Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), ist neues Mitglied im Verwaltungsbeirat des FC Bayern München. Das Präsidium des Fußball-Rekordmeisters berief die 40-jährige Politikerin bei seiner letzten Sitzung in das Gremium unter Vorsitz von Edmund Stoiber.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dorothee Bär (CSU), Staatsministerin für Digitalisierung, spricht am Rednerpult im Bundestag. Foto: Britta Pedersen/Archiv
dpa Dorothee Bär (CSU), Staatsministerin für Digitalisierung, spricht am Rednerpult im Bundestag. Foto: Britta Pedersen/Archiv

München (dpa/lby) - Die Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), ist neues Mitglied im Verwaltungsbeirat des FC Bayern München. Das Präsidium des Fußball-Rekordmeisters berief die 40-jährige Politikerin bei seiner letzten Sitzung in das Gremium unter Vorsitz von Edmund Stoiber. Bär sei eine große Bereicherung für den Verwaltungsbeirat, sagte Vereinspräsident Uli Hoeneß. "Die Kompetenz von Dorothee Bär bei Zukunftsfragen wie vor allem beim Thema Digitalisierung steht unserem Verein sehr gut zu Gesicht."

Der Verwaltungsbeirat hat mit Bär nun 13 Mitglieder. Bär ist neben der stellvertretenden Vorsitzenden Alexandra Schörghuber die zweite Frau im Gremium. Als Mitglied des Bayern-Fanclubs im Deutschen Bundestag ist sie bekennender Bayern-Fan. 2015 erschien Bär zu einer Bundestagssitzung in Berlin im Trikot des Rekordmeisters.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren