Raser mit 231 km/h geblitzt: 120 war erlaubt

Mit rekordverdächtigen 231 Stundenkilometern ist in der Oberpfalz ein Autofahrer aus Sachsen geblitzt worden. Erlaubt waren auf dem Streckenabschnitt lediglich 120 km/h, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Auf der A93 bei Weiden ist ein Autofahrer geblitzt worden, der fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war. Erst in Regensburg konnte die Polizei den Raser stoppen.

Weiden - Mit rekordverdächtigen 231 Stundenkilometern ist in der Oberpfalz ein Autofahrer aus Sachsen geblitzt worden. Erlaubt waren auf dem Streckenabschnitt lediglich 120 km/h, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann war den Beamten auf der Autobahn 93 bei Weiden aufgefallen, aber erst in Regensburg konnte sie den 600 PS starken Wagen stoppen.

Der Autofahrer muss nun mit einer Geldbuße von 1200 Euro rechnen. Zudem muss er für drei Monate den Führerschein abgeben und er erhält zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei.

Lesen Sie hier: Neunjähriger Bub rettet seine Schwester (2) aus brennendem Auto

Lesen Sie hier: Untermenzing - Raser fährt mit 130 km/h durch die Stadt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren