Piraten: "Herrmann, treten Sie zurück!"

In der Affäre um einen in Bayern eingespielten Staatstrojaner fordert die Piratenpartei den Rücktritt von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Piratenpartei fordert den Rücktritt von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
dpa/Carsten Rehder/ddp/Philipp Guelland Die Piratenpartei fordert den Rücktritt von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

München - Der bayerische Landesvorsitzende der Piratenpartei hat Innenminister Joachim Herrmann (CSU) wegen des Einsatzes des sogenannten Staatstrojaners zum sofortigen Rücktritt aufgefordert.

„Herr Herrmann, erfüllen Sie ihre Amtspflichten – den Schutz der Verfassung – wenigstens einmal und treten Sie heute noch von allen politischen Ämtern zurück“, schrieb Stefan Körner am Dienstag in einem offenen Brief an die Staatsregierung.

Körner forderte den Landtag zu einer vollständigen Aufklärung des Vorgangs auf. Dabei sei insbesondere die FDP in der Pflicht, die auf Bundesebene Aufklärung anmahne, während sie selbst als Regierungspartei an dem Verfassungsbruch beteiligt gewesen sei.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren