Verein "Cats & Dogs": Samtpfoten suchen Liebe

Der Verein "Cats & Dogs in Not" schenkt vernachlässigten Tieren eine zweite Chance auf ein Zuhause.
| Laura Puscheck
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Zehn Welpen können in einigen Wochen in ein neues Zuhause ziehen.
Zehn Welpen können in einigen Wochen in ein neues Zuhause ziehen. © Laura Puscheck

Landshut - Weihnachten steht vor der Tür: Viele Menschen machen sich darüber Gedanken, wie sie ihren Liebsten zum Fest eine Freude machen können. Ein beliebtes Geschenk ist ein Haustier. Viele holen sich dann eine Baby-Katze oder einen Welpen vom Züchter.

Jungtiere brauchen aber viel Aufmerksamkeit, und die Erziehung kann oft langwierig sein. Vor allem unerfahrene Halter sind dann überfordert und so landet manches der tierischen Geschenke traurigerweise im Tierheim. Wer sich einen pelzigen Mitbewohner anschafft, sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein, sagen deshalb Tierschützer und erfahrene Halter.

Brigitte Hadersdorfer (links), Vorsitzende von "Cats & Dogs", Manuela Grußie (rechts) und Tiertrainerin Anja Steglich mit Nala. Die Hündin sucht ein neues Zuhause.
Brigitte Hadersdorfer (links), Vorsitzende von "Cats & Dogs", Manuela Grußie (rechts) und Tiertrainerin Anja Steglich mit Nala. Die Hündin sucht ein neues Zuhause. © Laura Puscheck

Für diejenigen, die sich vorstellen können, ein bedürftiges Tier aufzunehmen und damit auch etwas Gutes zu tun, gibt es eine interessante Alternative. "Cats & Dogs" e.V. ist ein gemeinnütziger Verein in Furth. Die ehrenamtlichen Helfer rund um Manuela Grußie haben sich auf die Vermittlung von Tieren aus Notfällen spezialisiert. Wenn zum Beispiel ein Besitzer verstorben ist, nehmen sie das einsame Tier auf, suchen nach einem neuen und passenden Zuhause.

Sieben Pflegestellen für Katzen und fünf für Hunde

Auch in Extremfällen, in denen Katzen oder Hunde vernachlässigt oder misshandelt wurden, tritt "Cats & Dogs" in Aktion. Momentan gibt es sieben Pflegestellen für Katzen und fünf für Hunde. Außerdem gibt es noch eine Auffangstation in Pörndorf bei Bruckberg. Geleitet wird diese von Brigitte Hadersdorfer. Sie und ihr Mann, haben vor vier Jahren selbst zwei "bedürftige Hunde" zu sich genommen und wollten sich nach der positiven Erfahrung der "tierischen Dankbarkeit" noch mehr engagieren.

Tiertrainerin Anja Steglich engagiert sich seit Jahren für den Verein

Derzeit gibt es rund 40 Hunde und Katzen, die ein neues Zuhause suchen. Der Tierschutz und die Vermittlung von geeigneten Plätzen ist für alle Beteiligten eine Herzensangelegenheit. Auch Tiertrainerin Anja Steglich engagiert sich seit Jahren für den Verein und wird vor allem bei besonders schweren Fällen hinzugezogen.

Steglich resozialisiert ängstliche und auffällige Tiere. Sie hat schon vielen Hunden geholfen, Menschen wieder vertrauen zu können und dadurch konnten viele dieser Härtefälle vermittelt werden. Manuela Grußie und ihr Team begleiten auch todkranke Tiere auf ihrem letzten Weg und schenken ihren Schützlingen einen würdigen Abschied.

"Cats & Dogs" e.V. kann von vielen Erfolgsgeschichten berichten. Für einen besonders vernachlässigten und schon 14-jährigen Hund, der wegen von Misshandlungen eine deformierte Pfote hatte, gab es kaum Hoffnung. Manuela Grußie hat intensiv nach einem neuen Zuhause gesucht und am Ende konnte sie eine nette Familie finden, die sich jetzt ein Leben ohne ihren pelzigen Freund nicht mehr vorstellen kann.

Wer ein neues Haustier in Not aufnehmen möchte, sollte sich telefonisch unter 08708-9283120 melden. Unter den rund 40 Hunden und Katzen die sich in den Pflegestellen befinden, gibt es auch zehn süße Welpen sowie deren Mutter, die alle ein festes Zuhause suchen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Überführung muss binnen 24 Stunden stattfinden

Dabei betreiben Manuela Grußie und ihre Mitarbeiter nicht nur Tierschutz in Deutschland. Sie engagieren sich auch in Ungarn und der Slowakei. Mit einem Tierheim in Ungarn gibt es eine direkte Zusammenarbeit. Dieses wird vom Verein mit Geld- und Futterspenden unterstützt.

Außerdem betreuen sie Kastrationsaktionen, um die unkontrollierte Vermehrung von Streunern einzudämmen. Es werden aber auch Hunde und Katzen aus Ungarn vermittelt. Diese Tiere werden vom Team direkt nach Deutschland geholt, um sie hier aufzupäppeln und ihnen wieder Lebensmut zu schenken. Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat auch dabei einiges durcheinandergewirbelt. Die Überführung muss nun innerhalb von 24 Stunden stattfinden.

Wer sich für ein Tier aus dem Ausland entscheidet, wird von "Cats & Dogs" umfangreich betreut. Die Vermittlung wird komplett organisiert. Die Tiere werden ärztlich untersucht, gechipt und geimpft an die neuen Besitzer übergeben. Außerdem kann man sich jederzeit von Manuela Grußie und ihrem Team beraten lassen.


Wer mehr über den Verein, deren Arbeit und die verfügbaren Tiere erfahren möchte, kann sich auf der Homepage www.catsanddogsinnot.de informieren. Außerdem ist es auch möglich, eine Tierpatenschaft zu übernehmen. Wer den Verein noch mehr unterstützen will, kann sich auch als Pflegestelle anbieten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren