In Landshut ist die Sonnenfinsternis kaum sichtbar

Auch die Brillen für ein sicheres Blinzeln sind in der Stadt wohl nicht zu bekommen.
| Carmen Merckenschlager
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Sonnenfinsternis - egal ob total oder partiell - sollte nur mit einer geeigneten Schutzbrille beobachtet werden. Die sind in Landshut momentan kaum zu bekommen.
Eine Sonnenfinsternis - egal ob total oder partiell - sollte nur mit einer geeigneten Schutzbrille beobachtet werden. Die sind in Landshut momentan kaum zu bekommen. © picture alliance/dpa/ZUMA Wire

Landshut - Der 1. August 1999: In Süddeutschland war der Himmel bewölkt. Und trotzdem zog es die Menschen auch rund um Landshut an diesem Tag nach draußen.

Warum? Weil eine totale Sonnenfinsternis über Deutschland zu sehen war; ein Event, wie es in dieser Form nur sehr, sehr selten zu beobachten ist.

Auch am Donnerstag wird in Deutschland wieder eine Sonnenfinsternis zu sehen sein. Allerdings lange nicht in dem Ausmaß, wie es 1999 bei der totalen oder 2015 bei der partiellen Sonnenfinsternis der Fall war.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Sonnenfinsternis ist in Landshut kaum sichtbar

Morgen ereignet sich ebenfalls eine partielle Sonnenfinsternis. In Landshut wird sie aber kaum zu sehen sein. "Nur etwa sechs Prozent des Durchmessers der Sonne werden bei uns bedeckt sein", erklärt Bernhard Schwing, Hobby-Astronom und Gymnasiallehrer. Er betreut außerdem die Sternwarte im Gymnasium Seligenthal.

Außerdem soll auch das Wetter nicht sonderlich berauschend werden, keine guten Bedingungen also. Und Schwing warnt: "In die Sonne sollte nur schauen, wer eine entsprechende Schutzbrille trägt."

Auch eine Sonnenbrille sei keinesfalls ausreichen, um die Augen zu schützen. Das Problem dabei in Landshut: Nirgends sind die speziellen "Finsterbrillen" zu bekommen. Weder bei den Optikern, noch im Fotofachhandel noch im Buchladen oder Drogeriemarkt.

Eine Optikerin erzählt auf Anfrage: "1999 gab es auf diese Brillen einen richtigen Run. Aber aktuell wüsste ich überhaupt nicht, wo man so etwas bekommt."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Sonnenfinsternis lieber im Livestream verfolgen

Schwing rät deshalb dazu, die partielle Sonnenfinsternis morgen lieber sicher im Livestream zu verfolgen und sich nicht in Gefahr zu begeben. "Kommendes Jahr sehen wir wieder eine partielle Sonnenfinsternis in Deutschland. Die Sonne wird dann vom Mond stärker bedeckt sein. Bis dahin lässt sich auch leicht eine Brille besorgen", so der Hobby-Astronom.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren