Hofreiter fordert europäisches Nachtzugnetz

Ein europäisches Nachtzugnetz hat der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, gefordert. "Damit könnte man schnell per Nachtsprung reisen und sich viele innerdeutsche und europäische Flüge sparen", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Samstag).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Anton Hofreiter (Bündnis90/Die Grünen), Vorsitzender der Bundestagsfraktion. Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa/Archivbild
dpa Anton Hofreiter (Bündnis90/Die Grünen), Vorsitzender der Bundestagsfraktion. Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa/Archivbild

Passau - Ein europäisches Nachtzugnetz hat der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, gefordert. "Damit könnte man schnell per Nachtsprung reisen und sich viele innerdeutsche und europäische Flüge sparen", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Samstag). "Deutschland liegt mitten in Europa und könnte dabei eine zentrale Rolle spielen."

Die Deutsche Bahn (DB) hatte vor drei Jahren ihr Nachtzugnetz an die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) abgegeben. Kürzlich startete ein neues ÖBB-Angebot mit Nachtzügen von Wien über Nürnberg nach Brüssel sowie von Innsbruck über München nach Brüssel. Hofreiter bezeichnete es als unverantwortlich, dass die DB damals ihr Angebot eingestellt hat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren